neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Mittwoch, 17. Mai 2017

an der grenze

ich flog heute nacht im traum an die grenze meines alten zuhauses, dort wo ich als kind oft war und hatte das gefühl, dass heute dort ein durchbruch passiert, ich flog ein bisschen über die grenze und an der grenze den berg hinauf und hinunter. ich bemerkte, dass ich mir bewusster wurde. ein  freund zeigte sich mir dort, ich tippte anfangs auf osho, dann auf den jungen st. germain, noch später auf mein meister selbst ... er sagte mir, dass ich beim fliegen die augen schließen soll. ich fand die übung interessant und voller freude schloss ich die augen, flog durch gebäude, tore und fenster, die unter mir auftauchten. ich bemerkte, dass ich inmitten einer schwarzen wolke flog, die mir die sicht verstellte. (ich sah mich auch von außen). ich vertraute dem, was ich machte und die schwarze wolke um mich begann langsam, etwas durchlässiger zu werden.


ich bin an der grenze (threshold) der selbstrealisation. seit tagen steigen intensive ängste in mir hoch, da ich angst habe, meinen job, mein geld, meine familie zu verlieren. diese ängste verstellen mir die sicht auf das, was mein freund sieht. mein freund sagt mir: augen zu und durch. und ich mache es und erfahre, wie es ist, sich selber voll und ganz zu vertrauen. gleichzeitig habe ich gestern realisiert, dass ich neues lernen kann, und sich das gut anfühlt.

Freitag, 21. April 2017

mon ami

salem hat einen neuen freund: mon
salem hat etwas widerstand, mon zu treffen, aber er fühlt sich nach dem treffen immer sehr inspiriert.

nach einem treffen mit mon, erinnert er sich:

1692. hexenprozesse. ja, er war dort und hat mitgemacht im spiel der ausgrenzung. unwissenheit war der henker. lieber handeln, bevor das unglück über die gemeinde kommt ... auch wenn kinder geopfert werden müssen. wehret den anfängen. für salem klang das logisch, denn er ist puritanisch aufgewachsen mit einem gesunden maß an misstrauen gegenüber allem fremden.

kinder, die sich seltsam verhalten, werden auf den richtigen weg gebracht, auch wenn sich herausgestellt hätte, dass sie die lösung und nicht das problem gewesen wären. wenn es die eltern nicht schaffen, muss es eben die gemeinde machen, sie in rechte bahnen zu lenken. wenn das auch nicht hilft, hilft nur eine drastische lösung. salem ist richter, und was er macht ist immer richtig, deshalb liebt er diesen seinen beruf so. seine entscheidungen werden von gott gelenkt, er braucht sich also keine gedanken zu machen. gott irrt nie.

salem fühlt sich als wichtiges mitglied der gemeinde und er spürt die achtung und angst, die ihm entgegengebracht wird. gott duldet keine hexen, sie arbeiten mit dem teufel zusammen und bringen unheil in die welt. man hat es also nicht mit wirklichen menschen zu tun, sondern mit einer gefahr für die seelen der gemeinde.

salem fällt sein urteil: tod durch verbrennung. der teufel scheut das licht, also kann man nur so die seelen der kinder retten. das urteil wird versiegelt im blutrot des stempels von massachusetts.

salem fragt sich, wo das wohl wieder herkommt, diese erinnerung an graue zeiten. kann es sein, dass etwas in dieser heutigen zeit diese erinnerungen in neue resonanz bringen und nach neuen antworten suchen ...

muss mon fragen, denkt er sich.



a book without belief

ein buch ohne glaubenssysteme ist leer. ich kann es mir nicht vorstellen und doch hatte ich die idee dazu.du machst das buch auf und es kommt ins bewusstsein der leserin, des lesers. es ist musik ohne töne, ein video ohne bilder. kommuniziert wird es ohne worte. es ist so etwas wie seelensprache. es ist präsenz. es braucht keine anstrengung, es ist einfach da.

es wird wahrgenommen von personen ohne glaubenssysteme, weil glaubenssysteme effektiv verhindert, das wahrzunehmen. es ist längst geschrieben, es exisitert bereits. es kann jederzeit in raum und zeit ein- und austreten. jeder kann es zu jeder zeit empfangen werden und es verändert sich von augenblick zu augenblick. jede person, die es zu schreiben versucht, schreibt ein anderes buch, da sie es durch ihr glaubenssystem refraktieren.

es ist gut, sich sein glaubenssystem bewusst zu machen und dann beginnen, das buch zu empfangen.
als los ... es ist bereits da. du hast es bereits gelesen. wie hat es dir gefallen?

Dienstag, 11. April 2017

ich existiere und staune darüber

heute ist der tag, um mich daran zu erinnern, dass ich existiere. ich existiere einfach, ohne etwas zu brauchen, kein essen, kein geld, keinen körper, keine gefühle, keine energie von irgendwoher, keine gedanken. kein leben und keine dimensionen.

ich existiere im absoluten nichts. und das ist so derart erstaunlich, dass ich es aufschreiben muss .... es ist so unfassbar und durchdringt doch alles, was ich bin und tue oder nicht tue

...und die folgen
das war der schöne teil, was danach kam war eine energiebewegung, angstattacken und existenzkrisen wegen meiner zweifel an meiner lebensfähigkeit mit ohne gedächtnis und wortfindungsschwierigkeiten und keiner ahnung,wofür es sich zu leben lohnt, weil mein job, der zwar keinen sinn macht, aber mich doch ganz gut unterstützt hat, droht, wegzubrechen. und mit dem job bricht die familie auch weg. das wäre es dann

during awakening, you will lose everything and gain nothing, that is in itself everything

bin schon neugierig, wie es weitergeht. empfinde es wie energieexplosionen, der körper fühlt sich an, als ob er verbrennt, manchmal, die angst ist so intensiv spürbar, wie die ruhe und die stille auch. die sensitivität und intensität ist stark angestiegen. es passiert, was immer und es fühlt sich richtig an. alles. befreiung.


Freitag, 7. April 2017

New Hippy Party

heute ist ein besonderer tag. heute in der nacht aus einem traum heraus hatte ich die inspiration zur gründung einer partei:

name: NHP (Neue Hippy Partei oder New Hippy Party)

einziges programm: BS (Bedingungslose Selbsliebe als dauerhafte erfahrung in deinem leben)

beitritt: auomatisch, wenn du die bedingung BS erfüllst

auftritt: global und universal

verhalten anderen gegenüber: BA (Bedingunslose Annahme) ergibt sich aus BS

die mitglieder sind dann die N-H'ers (sprich: N- agers) oder auch NIPPYS

parteiprogramm kann es keines geben, weil sich die welt zu schnell verändert und die BS die handlungsimpulse gibt, auf die jeweiligen anforderungen zu reagieren.

neue level an integrität, authentizität und kreativität sind absolut machbar, weil BS das hervorbringt, was du in deiner essenz wirklich bist und du keine fabrizierte identität vorschieben und verteidigen musst. die alten selbstbilder werden wie butter in der sonne dahinschmelzen, weil du alles sein kannst, wofür du dich bewußt entscheidest.

die farbe ist transparent, btw ...

Mittwoch, 22. März 2017

slow burning

a slow burning flame is burning down my old house ....

das war teil eines mystischen traums, den ich diese nacht hatte:

ich betrat eine halle, fliegend. hörte das tiefe tönen tibetanischer mönche.
"sah" einen unsichtbaren vogel und war selber einer und wir begannen eine art ritual mit tönen und gesten, die mir völlig unbekannt waren, aber ich wusste in jedem augenblick, was ich tun sollte. als wir fertig waren, wusste ich, dass ich auserwählt war, etwas zu holen. ich wußte nicht, wo und was es war, doch ich wusste. ich flog, flog eine steinerne wand hoch, mit laden und eingravierten gestalten, dort war es nicht, was ich brauchte. ich flog höher, kam auf eine art berg mit einer anderen art wand und dort war es, was ich suchte. ich flog hin, nahm die lade raus. sie war voller durchsichtiger kristalle. das war es also, was ich holen sollte. ein wächter wollte mich aufhalten, doch er kam zu spät, ich flog davon. ich flog über eingeborene, die lange speere warfen. sie trafen mich nicht. ich traf einen moslem und fragte ihn, ob ich ihn mitnehmen solle, er war zu stolz, um sich helfen zu lassen. die gegend wurde steiler und der moslem musste nun meine hilfe annehmen. ich flog mit ihm. er war sehr schwer und drückte mich runter. ich fand mich an einer art universität wieder und flog durch die hallen. ich sollte mich zu einem filmcasting in wien einfinden, es ging um eine art star wars film. es wurde mir gesagt, dass das eine einmalige gelegenheit wäre, die es kein zweites mal gibt. dann war ich in meinem alten zu hause und bemerkte, dass das holz im inneren feuer gefangen hatte, ich wurde panisch, aber ich sah, dass in dem hausinneren viele meister dabei waren, den brand kontrolliert ablaufen zu lassen. so beruhigte ich mich wieder und beobachtete die blau-violetten flammen. sie waren schon bis hoch oben zum dachstuhl gelangt. nicht mehr viel, was ich tun kann, außer zuschauen ...

Dienstag, 21. März 2017

schönheit und/oder wissenschaft

eine grundsatzentscheidung in mir fällt an.

wohin soll ich mich weiterentwickeln:

in richtung schönheit und kunst oder in richtung wissenschaft.

der sinn für schönheit ist bei mir unterentwickelt und die wissenschaft macht mir oft kopfschmerzen, obwohl es den verstand sehr befriedigt, etwas zu wissen. es heißt auch, etwas zu meistern, es zu kontrollieren und es zu beherrschen. bis jemand kommt, der es völlig anders sieht und es auch richtig ist. wissenschaft nimmt den ängstlichen angst. und davon hab ich genug in meinem leben. aber wissenschaft ist oft nur eine beruhigungspille, weil es immer auf annahmen beruht, die ihrem wesen nach begrenzt und nicht offen für neues sind. sie haben die tendenz zum dogma und angst vor ihrem eigenen tod (der irgendwann dennoch kommt). von freiheit in der wissenschaft ist momentan nicht sehr viel zu spüren und die fundamente bröseln.

schönheit und kunst hingegen ist unbeweisbar. es ist der riesige raum zwischen dem wiederholbaren. ohne freiheit keine schönheit. nur wer frei und offen ist, nimmt die schönheit wahr. sie ist eine art übergeordneter sinn, der allen wesen und dingen innewohnt. wenn man versucht,,schönheit zu messen, verpasst man sie, denn es ist eine erfahrung, die man macht. wissenschaft ist eher ein standardisiertes verfahren mit klaren richtlinien, wann und in welchem rahmen ein ergebnis richtig oder falsch ist. nur wenn etwas wiederholbar ist, ist es auch der überprüfung zugänglich, also falsifizierbar. genaugenommen ist natürlich nichts wiederholbar. es gibt immer sogenannte messfehler, die bei jeder messung anders sind und nur statistisch herausgerechnet werden. wie das passiert ist übereinkunft der betreffenden wissenschaftler ihres jeweiligen fachs.

das schöne an der kunst ist, dass sie nicht überprüfbar ist und somit kann man bei ihr keine fehler machen. es kommt nie etwas falsches zustande. man ist im eigentlichen sinne des wortes schöpfer ohne viel selbstzensur.

dann gibt es die bereiche, wo sich kunst und wissenschaft treffen. ein künstler macht z.b. wiederholbare kunst und kommt drauf, dass das nicht geht. ein wissenschaftler untersucht nicht wiederholbare prozesse und macht bekanntschaft mit der inneren schönheit der dinge. und er versucht seine erfahrungen zu vermitteln und er wird nicht verstanden, weil die anderen die schönheit in diesem prozess nicht verstehen können.

an der grenze verschwimmen wissenschaft und kunst. die person gibt sich dem fluss der entdeckungen und erfahrungen hin und weiß, dass alles richtig ist, was sie macht.

also, um zu meiner entscheidung zurückzukommen, ich habe beschlossen, mehr schönheit in mein leben zu lassen, schönheit quasi zu erschaffen und sie dann wahrzunehmen. schönheit erhebt den menschen mehr als alles andere, finde ich.

schönen frühlingsbegin, schönes nowruz (persisches neujahr), schöne tag- und nachtgleiche wünsche ich euch.