neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Montag, 27. April 2020

entmündigt

War heute auf der Mariahilferstraße, Wiens größte Einkaufsstraße. Ich setze mich auf ein freies Bankerl. Mir fällt auf, dass viele Kamerateams unterwegs sind. Kamerateams sind immer dort, wo gerade etwas dramatisches oder aufregendes passiert. Das führt mich zu der Frage:

Was nehme ich dramatisches wahr?

Antwort: viele Menschen ohne Münder, weil sie von einer Maske bedeckt sind, die meist von der Farbe her an Krankenhäuser und speziell an Operationssäle erinnert.

Was bedeutet diese Wahrnehmung auf einer symbolischen Ebene?
Die Menschen werden durch die Masken entmündigt. Ihnen wird ihr Mund weggenommen. Der Mund ist dazu da, seine Wahrheit zu sagen, sie zu singen oder sie zu schweigen. Es wird vermittelt: was du zu sagen hast, ist mir wurst, egal!

Zweitens wird ihnen Angst gemacht, weil sie die Farbe der Masken an traumatische Krankenhausaufenthalte erinnert (oder an vermummte Randalierer, wenn die Maske schwarz ist). Je mehr Angst Menschen haben, desto entmündigter werden sie, weil sie in solchen Zuständen manipulierbarer sind und empfänglicher für Befehle (=Hypnosen). Wenn man vielen Menschen mit Masken begegnet, wird dadurch Angst geschürt und noch mehr Menschen setzen Masken auf und entmündigen sich dadurch selber symbolisch.

Wer hat Interesse an unmündigen Leuten? (Tipp: die, die das ganze "verordnet" haben und dann später sagen werden, das haben wir ja gar nicht verordnet, das war ja nur eine "Empfehlung")

Entmündigung macht Wut. Wer kriegt die Wut ab? Die Leute, die keine Masken tragen. Meine nächste Erfahrung also war:

Ich sitze also auf meiner Parkbank. Es setzt sich eine Person auf die Bank hinter mir und schnauzt mich an, ich soll gefälligst eine Maske aufsetzen. Er hat mir nicht in die Augen gesehen. Er hat mich von hinten angekeift. Ich hab so eine Wut gekriegt, dass mein Herz wie wild zu schlagen anfing. Ich drehte mich nicht zu ihm um und ich ignorierte ihn einfach. Dann setzt er fort:  "So wie du angezogen bist, bist sicher so ein ... so ein Querdenker!" Ich sitze immer noch mit dem Rücken zu ihm und und strafe ihn mit meinem Schweigen. Jemand wollte mich entmündigen, ich lasse das nicht zu. also schreibe ich das hier für die Nachwelt auf.

Die neue Normalität?

Dienstag, 14. April 2020

Can a virus save the planet


die Antwort kann jeder für sich geben 

Donnerstag, 5. Dezember 2019

nichts



Worte sind ein Sarg
und ich lasse sie
zu Staub zerfallen

Mittwoch, 27. November 2019

Rossis neue Plasma Batterie

Nun hat es auch Andrea Rossi geschafft, nicht nur Hitze billig zu erzeugen (E-Cat SK 400W Input 20kW in Wärme Output, unverifiziert), sondern auch eine Art Plasma-Batterie (E-Cat SKL), die aus Plasma direkt Strom erzeugen kann und die den Strom für die Erhaltung des Prozesses selber generiert. 6 Monate soll die Batterie mindestens halten, bis sie neu befüllt werden will. Auch diese Behauptung ist noch unverifiziert. Es gilt die Unschuldsvermutung, bis zum Gegenbeweis. Weiteres siehe hier:

https://e-catworld.com/2019/11/24/statement-of-andrea-rossi-we-did-it-obtained-permanent-self-sustaining-mode/

https://e-catworld.com/2019/11/25/e-cat-skl-power-output-is-70-80-electricity-testing-by-well-known-world-institution-comes-next/

https://e-catworld.com/2019/11/26/rossi-states-e-cat-skl-runs-in-a-closed-loop-and-is-silent/

E-CAT SK unconfirmed Reality


E-CAT SKL  unconfirmed Ghost



















































Wenn die Verifizierung dieser Ankündigung erfolgreich ist (wahrscheinlich Ende Jänner 2020), oder eine solche Batterie auf den Markt kommt und sie funktioniert so wie sie soll, ist das vom Stellenwert der Nutzbarmachung des Feuers oder des Rads. Dann treten wir ins Plasma-Zeitalter ein .

https://lenr-energy.info/uncategorized/holy-grail-of-plasma-energy/

Dienstag, 19. November 2019

Veritas

Das hier ist sowas wie meine Halloween Nachlese. Es geht darum, wie ein Identitätsmythos das Leben derer bestimmt, die an ihn glauben. Neben dem Offensichtlichen beinhaltet der Mythos auch die Wahrheit über ebendiesen, was aber nicht offensichtlich ist, sondern sich in den Situationen ausdrückt, die diese Identität immer wieder vorgesetzt bekommt. Der Mythos ist die Verzerrung einer inneren Wahrheit und durch die Verzerrung dieser Wahrheit, will die Wahrheit immer wieder zum Verursacher zurück. 



Weil ein Mythos die Intention hat, Leute zu beeinflussen, so wie es Gerüchte machen, pflanzt sich diese Unwahrheit über Generationen fort und wird Teil der Identität einer großen Gruppe von Menschen. Diese Menschen spielen ihre falsche Identität in ihrem Leben durch und glauben, dass diese Identität sie ausmacht. Dabei ist das alles nur ein kollektives Wetterleuchten der Urmanipulation.


Festgemacht habe ich diesen Mythos in Bezug auf Österreich im dritten Kreuzzug, als Herzog Leopold V den Mythos der österreichischen Flagge inszeniert als das Blut seiner Gegner, das sich auf seinem Waffenrock abzeichnet, als er seinen Gürtel abnimmt. Was unterschwellig aber auch mittransportiert wird ist die Wahrheit, die dem Mythos innewohnt und unter dem die Österreicher heute noch herausgefordert werden. 

Es ist ein Gefühl der Minderwertigkeit, das sich der Herzog nicht eingestehen wollte, da er es nicht schaffte, die Festung Akkon einzunehmen. Als dann das englische Heer dazukam und sie es schafften, wurde er von Richard Löwenherz nochmals gedemütigt, der ihm vorwarf, einen minderen Beitrag zur Eroberung geleistet zu haben, aber Leopold so tut, als ob er der große Eroberer wäre. Er ließ ihn auch spüren, dass er nur ein Herzog und kein König war. Das kränkte den Herzog so sehr, dass er erstens den Kreuzzug abbrach und zweitens den König Richard bei dessen Heimreise gefangennehmen ließ und ein hohes Lösegeld erpresste, das viele engländische Menschen in Armut stürzte.


Dieses Thema des Selbstwerts ist etwas, das auch heute noch viele Menschen in Österreich antreibt und ich bin einer davon. Auch das Thema, dass man sich mit fremden Federn schmückt und sehr opportunistisch ist geht auf das Unausgesprochene in diesem Mythos zurück, ebenso wie die Neigung, die eigene Leistung überzubewerten.

So fällt es den Österreichern leicht, die Balkanroute zu schließen um nicht die Erniedrigung zu vernehmen, die König Löwenherz über den Herzog zu erzählen weiß. Sie schließen sich in Wirklichkeit kollektiv ab vor ihrer inneren Wahrheit.

Dienstag, 5. November 2019

Evolution backwards


Für alle, die glauben, die Evolution hat beschlossen, rückwärts zu laufen ...

Freitag, 24. Mai 2019

reise des tages

und wieder ist ein tag
auf meiner reise ins nichts
vergangen, 
an dem nichts passiert ist