neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Donnerstag, 10. Oktober 2013

gedankenalchemie

während ich das webinar von jim self (http://masteringalchemy.com) über neutralität gehört habe:

http://www.masteringalchemy.com/library/neutrality-0905-2613

hatte ich gerade ein aha erlebnis gehabt, was "gewahrsein" ist. es ist das, wo alles stattfindet, es kann expandiert und fokussiert werden, es arbeitet ohne anstrengung (das ist am schwierigsten zu verstehen), schwer zu erklären.

das webinar wirkt wie psychotherapie, ist aber gratis ... es geht darum, gedanken und gefühle auseinanderzunehmen und neu zusammenzubauen, damit sie einem besser dienen. alles in neutralität, wohlbefinden und in dem gefühl, wertvoll zu sein ...

Montag, 7. Oktober 2013

drama

so viele verrückte energien sind am werk in diesen tagen. ich möchte euch erinnern, euch nicht im drama zu verfangen und euch gut zu erden.

das lustige und interessante ist, dass eine neue art liebesenergie geerdet wird und sie bringt jedes auch noch so kleines ungleichgewicht zu tage. ja, auch das ist liebe. und sie ist sehr kompromisslos in ihrem erscheinen.

denkt daran, dass ihr ein licht in euch habt, das unauslöschlich ist und scheint dieses licht auf euch selber. das verändert die dynamik. versucht nicht andere zu verändern.

nehmt lieber einen guten, tiefen atemzug oder mehrere und fangt an, euch selbst zu lieben, für das, was ihr seid. habt mitgefühl zuerst mit euch selbst, dann mit anderen.

alles ist richtig, so wie es ist. es ist nur eine zeit extrem schneller veränderungen im theater des lebens.

Samstag, 5. Oktober 2013

leben ohne schuld

leben ohne schuld

vieles in unserem system basiert auf schuld

religion
staat
finanzsystem
beziehungen

schuld manipuliert menschen und bringt sie dazu, dinge zu tun, die sie ansonsten nie tun würden. schuld ist subjektiv und führt zu zirkeln an konfusion und selbstzweifel. die, die den anderen schuld einreden, fühlen sich als die "besseren menschen" und nehmen sich das recht andere auszubeuten und auszusaugen. menschen mit schuld fühlen sich wertlos und lassen sich nur zu gern ihre souveränität stehlen.

so entsteht ein endloses spiel, das auf der einen seite kaputte und auf der anderen seite aufgeblasene menschen erzeugt.

wem dient das schuldsystem? es macht die aufgeblasenen menschen süchtig nach ausbeutung. die 1% herrschen über die 99% sozusagen.

was kann ich verändern, um aus diesem system auszusteigen?

werde dir bewusst, dass du keinem was schuldest, dass du ein souveränes wesen bist
werde dir bewusst, in welchen schuldspielen du mitspielst
werde dir bewusst, dass du hypnotisiert(süchtig) bist und glaubst, nicht aussteigen zu können
werde dir bewusst, dass es noch wenige wege gibt, die außerhalb des schuldsystems sind
erschaffe dir deinen eigenen weg in deine souveränität

schuld wird wie ein virus von generation zu generation weitergegeben. er zeigt sich in sexuellem, körperlichem missbrauch, institutionellem missbrauch (schulen, erziehung) und machtmissbrauch (politik, recht, religion)

ein leben ohne schuld ist ein riesenstück in richtung freiheit. es führt zu selbstverantwortung, selbstwert, selbstliebe und in der folge zu respekt, achtung und kooperation mit anderen. es führt zu mehr freude im leben und am leben.

wo bin ich in diesem spiel? ich sondiere meine möglichkeiten in richtung souveränität ...




Donnerstag, 3. Oktober 2013

my bliss experience

do something, you normally don't do.

being silly, I do most of the time
be erratic and unpredictable, I do most of the time
don't think, oh boy, too hard
don't move, makes me stiff

yesterday I danced myself into bliss
being the female and male aspect of buddha
I experienced this white open lotus of bliss for one instant

three days before, I chose to experience bliss and did it the hard way
no bliss at all

yesterday in the afternoon I heard the voice from within, to go to the halls of amenti.
in the evening, i did. before I decided to initiate me into the fireenergy of the white priesthood
a moment later the earth unter me trembled:
a 4.4 earhquake in the vienna area made me feel wobbly and dizzy

then, after the initiation, I traveled to amenti. just to look. all was in blue,
I wore my new aquired mantle of love, I got from yeshua, just for the celebration of it
we, the wise of kyrox had some exchange, on how to proceed on earth

and we came to the conclusion:

ENJOY LIFE ON EARTH

that grounded me after 4 days of release, transformation and initiation

today I walked a new path to work, experienced for the first time selfworth with neutrality
tomorrow I take one day dedicated to >NOTHING

(inspired by the "Nothing" comment of geoffrey hoppe of crimson circle:
http://blog.crimsoncircle.com/2013/09/nothing/ and the kryonfestival september 2013: bliss)