neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Donnerstag, 24. September 2015

iAGE

was kennzeichnet das iZeitalter?

die freiheit, zu wählen, wie man leben will. wie kommt man dort hin?

mit der verbindung zu sich selbst. was ist das selbst?

das ist das, was von dir übrigbleibt, wenn du alle glaubenssysteme losgelassen hast und nichts übrig bleibt, als du selbst.

dann bist du meister von nichts.

Freitag, 4. September 2015

wunder und selbstliebe

heute hatte ich ein aha-Erlebnis ...

ich wunderte mich seit einiger zeit, warum ich es nicht schaffe, mit einen kupfer-draht wasser zu erzeugen, andere, wie mike nasif und aleks egbaran aber schon. und heute kam mir der gedanke, dass es nicht wegen technischer details ist, sondern, weil diese zwei menschen sich selbst so sehr lieben, dass sie erlauben, dass wunder geschehen können.

diese mangelnde selbstliebe hält mich zurück, alles zu manifestieren, was ich mir wünsche. sie untergräbt die absicht meiner schöpfungen, die pur und rein sind mit zweifel und selbstabwertungen.

die gute nachricht ist, dass ich aufgefordert bin, strikt auf mein inneres wissen zu hören und dem weg zu folgen, den mir diese herzensweisheit aufzeigt.

manifestieren ist keine technik, sie ist ein sich öffnen zur inneren wirklichkeit. ich kenne den weg zu mir und manchmal tauchen seltsame gestalten auf, die gesehen werden wollen, die sich offenbar von mir nicht ausreichend geliebt fühlen. ich erlaube ihnen dann, zu sein und bin wieder einen schritt weiter auf dem weg zu mir.

nur in absoluter selbstliebe habe ich das vertrauen und die realisierung, dass ich mir mein leben bewusst erschaffen kann. der satz: "alles ist in dir" , was sagt, dass ich der schöfper meiner welt bin, wird von mir oft negiert und die lösungen durch techniken und äußere methoden gesucht. aber diese erzeugen nur zweifel an meiner eigenen fähigkeit zu erschaffen und sind die ursache für meine selbstabwertungen. ich stelle oft das licht anderer über mein eigenes und werde zum "follower".

ein echter schöpfer erschafft, und die schöpfungen kommen zu ihm. sie sind einfach da und waren als potential immer da. keine technik, nur vertrauen und die liebe zu mir selbst sind wichtig.

ich bin es wert, mich von mir beschenken zu lassen