neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Mittwoch, 31. März 2010

der traum vom fliegen II

so, bin wieder zurück und widme mich irdischen dingen.

ich hab mehr zu meiner silbernen flugscheibe erfahren (erfunden). erstens soll ich die magnetisierten nanopartikel ins substrat (die flugscheibe) hineindiffundieren lassen, so wie es mit den halbleitern (si,ge) gemacht wird, sie diffundieren ebenfalls in die oberfläche, oder so wie bei einer lenr-reaktion d2 in pd geladen wird.

zur zerstäubung der nanopartikel würde ich ein 3d-ultraschallfeld mit stehenden schwingungswellen verwenden, grad in einer wellenlänge, dass das partikel gut hineinpasst und einen definierbaren abstand zueinander kriegt.

dann würde ich das 3d-feld mit den nano-partikeln auf die oberfläche bringen und dann schauen, wie sie sich im träger einbauen.

dann kommt die aktivierung mit elektromagnetischen drehfeldern, wirbel.

dann abheben.

2003 in einem MRT: die pulsierenden geräusche im inneren erinnern mich an den rhythmus von schamanischen trommeln und ich gehe auf eine reise. mein geistführer, der eine goldene krone aufhat, nimmt diese herunter und setzt sie mir auf und geht weg.

your guides are leaving.

eleisha, gespiegelt

ich atme die wahrheit in eure seele

ich bin eleisha

ich bin der meister der merkaba, ich bin der meister der töne, der wörter und des fliegens.

wisse, sogar die tiere standen still und lauschten, wenn ich sprach, wenn ich sang. sie saßen still auf ihren ästen oder am boden und lauschten.

ich möchte den mann feiern, der das hier schreibt, denn er ist ich und ich bin er. und er glaubt es nicht.

so aktiviere ich den spalt der göttlichkeit, sodass ihr spüren und sehen könnt, wer ihr seid. ich ziehe den schleier des vergessens von euren augen weg, damit ihr euch erinnert.

ich atme einen korridor für euch, durch den ihr durchgehen könnt, einen korridor in eure herzen, in das zentrum eures universums.

was ich zu sagen habe ist profund. und es gibt keine worte dafür.

atmet langsam, langsam, sodass euer körper sich entspannen kann, sodass ihr in euren kern sinken könnt, wo das wasser des lebens unaufhörlich sprudelt. lasst euch von eurer seele eure zweifel und ängste wegwaschen, denn sie sind nichts als illusionen. stellt euch unter eure göttliche dusche und lasst euch von eurer seele streicheln.

lass dein christuslicht in dir aufleuchten, es ist eine quelle von unendlicher strahlkraft, ein stern in der dunkelheit. lass dich von diesem licht berühren, lass es einfach sein, lass es leuchten. weil es ist pures licht, dein pures licht. es war immer schon da in dir und es wird immer da sein. du hast es ganz lange versteckt und nun kann es zum vorschein kommen. es ist dort, wo deine größte dunkelheit ist. immer.

so stahle ich mein licht in dein licht und eine explosion des lichtes findet statt. einfach so, weil jetzt der richtige zeitpunkt dafür ist.

und der spalt schließt sich wieder und ich bedanke mich bei dir

ich bin marit

und ich bitte euch, die wörter nicht mit eurem kopf zu bewerten, sondern zu fühlen, was sich für euch wahr und richtig anfühlt.

Dienstag, 30. März 2010

ich habe das buch der maria magdalena geschichte übersetzt, und mir war nicht klar, warum ich den drang hatte, das buch zum papst zu schicken. ich zögerte jedoch, dies zu tun. mir war klar, dass ich tiefe ressentiments gegen die röm.katholische kirche hegte, und ich wusste auch, dass ich früher ein teil genau dieser kirche und organisation war. ich war sozusagen teil des streits, wer nun die "reine lehre" verbreitete. waren das die katharer, die tempelritter, die rosenkreuzer, die keltischen christen, oder die römisch katholische kirche.

heute hörte ich das da von david brown (in englisch):

http://www.kryon.org.za/audio/DavidBrown_Kryon_20100218_CapeTown_SouthAfrica.mp3

und nun weiss ich, dass ich das buch zum papst schicke, damit die energie der vergebung dort hin fließen kann und umgekehrt.

nun ist mein weg frei, das zu tun, und das buch wird in die richtigen hände kommen.

ich hab mir lange überlegt, was ich als begleitschreiben dazupacke. eigentlich ist es ganz einfach, ich schreibe:

maria magdalena sagt: ich bin hier, um zu vergeben und um euch die möglichkeit zu geben, mir zu vergeben.

Montag, 29. März 2010

der duft von maria magdalena

eine kasachische arbeitskollegin kommt zu mir. sie hat ein fläschchen parfum von ihrer schwester mit und will wissen, ob es gut riecht. sie nimmt aus meinem abfallkübel ein blatt papier raus und sprüht auf die unbedruckte seite ein paar spritzer dieses duftes drauf.

das leere blatt schaut daraufhin so aus:


maria magdalena ist erschienen.

ich fand das parfum schwer verführerisch. das ist offenbar der duft von maria magdalena!

der traum vom fliegen

eines weiss ich mit gewissheit, den letzten teil dieses weges gehe ich allein. oder besser, ich fliege ihn allein.

seit so einer woche, habe ich das bedürfnis, technologie auf diesen planeten zu bringen. wenn ich das fenster öffne, höre ich den lärmenden strom der autos. so habe ich auf einer ebene erschaffen: meine geräuschlose, silbern schimmernde flugscheibe. ich spüre sie unter meinen füßen schon eine woche, sie hat die eigenschaft, dass ich beschleunigung nicht spüre (dass kann doch nur ein antigravitationsfeld sein) und sie fühlt sich sehr magnetisch an. sie dreht sich nicht, aber ihre nanopartikel drehen sich auf quantenebene derart, dass sie das gravitationsfeld grad neutralisieren.

und wenn es auf einer anderen ebene schon existiert, ist es auch möglich, sie in form und materie zu bringen, ohne mich um details kümmern zu müssen.

eines tages werde ich das fenster aufmachen, und statt autos und strassen werde ich atmende, lebendige vegetation und statt lärm vogelgezwitscher hören.

wenn wir fliegen, brauchen wir da unten keine straßen.

wer bastelt mit?

Freitag, 26. März 2010

wiedersehen mit hatschepsut

ein abenteuer in synchronizität. ich springe aus lichten höhen in die tiefe und wie durch ein wunder lande ich immer irgenwo, vollkommen heil. ich bin auf einem rummelplatz und springe von ganz hoch oben auf einen weissen alten kreisel, der selbst schon hunderte meter ober der erde ist. der kreisel fängt sich zu drehen an und dort, wo ich gelandet bin, geht ein arm des kreisels hinaus aufs offene meer. immer länger und länger wird der kreiselarm, auf dem ich sitze. dort sehe ich plötzlich das wrack eines luxuspassagierschiffes (das "traumschiff"), das mit dem bug halb unter wasser liegt. ich springe aufs schiff. es scheint verlassen und leer zu sein. in einem raum sehe ich plötzlich eine weibliche pharaonin, sie liegt waagrecht da und ich spüre innige liebe zu ihr. wir suchen ihre eltern und auf dem weg werden wir mit magischen energien bestrahlt, die auf meinem kopf wirken und mich schwindlig machen.

plötzlich weiss ich, dass ich und die pharaonin, die meine geliebte ist, tot sind und dass ich sehe und spüre, wie ich meinen traum in echtzeit erschaffe. ich bin plötzlich eingeladen, in den VIP-raum zu kommen, in dem berühmte regisseure drin sitzen. es ist ein gespenstisch unlebendiger raum, mit fahlblauer beleuchtung. die menschen dort sitzen still und unbeweglich auf ihren stühlen.

na-ja

norma d. sagte zu mir einmal : "say yes", nachdem ich in mir den teil gefunden habe, der nicht leben möchte.

was heißt "ja" sagen zu meinem leben?

es heißt für mich (auch), dass ich den teil von mir anerkenne, der zu diesem leben, das ich jetzt führe "nein" sagt.

wo geht der atemzug mit dem "ja" drinnen hin, wenn ich ihn durch meinen ganzen körper atme? ich sehe, dass es bereiche gibt, wo der atem (meines lebens) nicht hinkommt, oder nur mit wenig intensität hinkommt. das ist vor allem der halsbereich mit meiner stimme und mein rücken mit seinen regeln.

nachdem der atem "spiritus" ist, also der atem meiner seele und meine seele die lebendigkeit repräsentiert, habe ich ein messinstrument für meine lebendigkeit gefunden.

atmen und erlauben

ich atme also wieder, und erlaube, was ist. ich erlaube den teil von mir, der lebendig ist und ich erlaube, das was ich auch noch spüre, den teil von mir, der nicht lebendig sein will. den teil, der angst vor meiner macht, vor meiner größe und vor meiner schönheit hat. und ich entscheide mich wieder bewußt für den lebendigen teil und atme wieder das leben ein und die freude am leben und meine freiheit, zu entscheiden. und ich spüre wieder und ich erlaube wieder. wieder und wieder stehe ich vor der entscheidung: leben oder angst.

angst vor dem leben ist das produkt meiner vergangenen programmierungen, die ich erlaubt habe. regeln entstanden, wie ich durch mein leben komme, ohne anzuecken. regeln sind der sicherste weg, seine lebendigkeit zu verlieren.

ich bemerke, wie selbst das schreiben über das thema angst, mich immer dichter werden lässt und schwerer. ich gehe in resonanz mit dem geschriebenen, und das universum gibt mir mehr davon, über das gesetz der anziehung. meine gefühle sind der magnet.

hingabe

hingabe, an das was ist. ich bin tod und leben gleichzeitig, ich schaukle in wellen durch meine erfahrungen. ich lege mich auf die wellen und lasse mich schaukeln. ich mache erfahrungen von auf und ab, auf und ab, auf und ab. wenn ich mich diesen wellen voll und ganz hingebe, sage ich "ja" zu meinem leben.

ich gebe mich dem hin, was ich selbst kreiert habe. mein schmerz, meine freude, meine spiele, meine abenteuer. durch diese hingabe, kommt das "ja" auch in meinen schmerz und er kann sich weiterent-wickeln. aus blockierter energie wird wieder fließende energie. ein augenblick der akzeptanz und hingabe genügt und schon löst sich das glaubenssystem "schmerz" oder "angst" oder "wut". das ist wohl das gegenteil von weglaufen und wegschieben.

"ja" sagen ist alchemie, so einfach. ich atme mein ja in meine dunkelheit und die dunkelheit geht in resonanz zu diesem "ja".

mit einem einzigen atemzug, wenn er mit tiefer absicht und voller hingabe ist, kannst du deine ganze vergangenheit transformieren. die meisten menschen brauchen dazu mehrere atemzüge. aber die geistige welt hofft auf eine person, die das mit einem einzigen atemzug machen kann. es gibt jemand auf dieser erde, der das potential dazu hat.

meine seele will auch was sagen:

ja ... ja ... ja

Dienstag, 23. März 2010

frühling

es wird eindeutig frühling, innen und aussen.

ich habe die leine der wut auf die frauen gekappt, die weibliche energie in mich reingelassen, eine wunderbare weiße und innen goldgelbe seerose floss in mich ein und legte sich auf mein sexualchakra.

am vortag ein intensives elisabeth - channeling. es ging um meinen rücken. ich konnte während des channelings nur liegen, weil er mir so weh tat, er wurde von tag zu tag fester und steifer und ich wurde unbeweglicher und unbeweglicher. und doch wusste ich, dass das eine art vorbereitung auf das kryonfestival ist, ein kehraus von alten glaubenssätzen. aufgetaucht sind das thema eigene ressourcen und deren blockierung. ich hab das gefühl gehabt, ich trage an meinem rücken einen geldsack, der mich niederdrückt, so verschmolz ich das ganze gold da drin, ich verschmolz mit meine glaubenssätze über geld und fülle, es ging auch um scham und schuld und angst und dass dahinter mein christusselbst leuchtet, das, was ich als meinen neuen stern beschrieben habe. aber er war vorher auch schon da, nur eingewickelt in meine größten ängste und meine größte wut. jetzt scheint er durch und ich habe das gefühl, wenn es noch heller leuchtet, explodiere ich. ich warte noch, bis mein körper soweit ist.

the darkness ist our divinity

einheit konnte ich fühlen, der könig und die königin waren zu hause und immer wenn ein aspekt auftauchte, teilte er diese einheit in bilder, die mir getrenntheit suggerierten. so kommen also glaubenssysteme aus der dualität in die einheit zurück. aspekte sind glaubenssysteme, schöpfungen sind glaubenssysteme, mein körper ist das produkt eines glaubenssystems in der dualität.

lady nada lud ich ein, lady amethyst sagte, dass sie auch da ist. ich fragte, wer eigentlich mein hohes selbst ist, und es tauchte aus dem nichts eine hochenergetische erscheinung in blütenform auf, wie eine lilie mit ein paar oben zusammengebogenen blättern. sie sagte, dass ich es soundso nicht glauben würde, wer sie ist, sie sei die rose ohne dornen. sie berührte mich zweimal mit ihrer energie und ich konnte nur noch heulen. eine lilie, die sagt, dass sie eine rose ist. wann glaub ich endlich meinen eigenen wahrnehmungen mehr, vertrauen in meine wahrnehmungsfähigkeit.

ja, und meine seele sagte mir auch, ich solle mich vermehrt mit blumen beschäftigen. also hab ich am wochenende eine zwiebel in die erde gepflanzt, sie gesegnet und hoffe, dass sie wächst.

die idee keimt schon lange in mir, dass ich mit blumen heilen will, weil sie sind der inbegriff der puren liebe für mich. das, was ich bei der "brücke der blumen" gefühlt habe, sie sind ein transporter der energie von "zu hause". als ich zum lehrplaneten sirius gereist bin und heilweisen übertragen bekommen habe, was war das erste, was ich wahrnehmen konnte: blumen in der form von lilien. ich dachte mir, ich könnte die leute daran riechen lassen, sie damit berühren, sie auf ihre körper legen, sie energetisieren, sie einfach verschenken mit der aufschrift

"grüße von zu hause"

eine fülle an blumen verschenken, das ist schön. einfach so die leute an sich selbst zu erinnern.

die letzten 5 tage bin ich also eher liegend gewesen und hab urlaub gemacht, von der arbeit, von verpflichtungen und habe meinem rücken etwas zeit und aufmerksamkeit geschenkt. dort stecken auch alle regeln, sorgen und selbstzweifel drinnen. in meinem herzen steckt die angst und wut und dahinter dieses leuchtende licht, mein stern.

hab vor ein paar tagen geträumt, ich soll mit david brown kontakt aufnehmen. so bin ich heute auf seine webseite gegangen und hab ein wunderschönes heilchanneling angehört. hier der link dazu: http://www.kryon.org.za/audio/DavidBrown_Kryon_20100227_Devon_England.mp3 (in englisch)

Freitag, 12. März 2010

hidden agenda

dieser stern ist immer noch da, ein teil meines bewusstseins ist er.

bevor du andere ändern kannst, ändere dich selbst. das ist ein selbstgespräch, das ich mit mir führe. ich lausche nach innen, es ändert sich durch meine aufmerksamkeit. ein brocken kommt hoch, wie ein stein, ich schicke meinen stern dort hin.

hidden agenda

2 situationen:

1.
ein zigeuner spielt "somewhere over the rainbow". ich hatte grad beschlossen, ihm kein geld zu geben, dann höre ich dieses lied, kram einen euro raus, und geb ihn in seinen geigenkoffer. darauf steht er auf, holt einen zettel hervor, auf dem ein paar kardiogramme oben sind und sagt mir, dass er in ein paar monaten eine herzoperation hat und ob ich ihm 250€ dafür schenke. ich werde wütend und sag ihm, den euro hat er fürs geigespielen bekommen und für sonst nichts. ich beschließe ihm nie wieder geld zu geben. ich bemerke, wie abwertend ich bin zu ihm, weil er dieses spielchen spielt. wo ist meine achtung geblieben?

2.
danach steig ich in die U6 ein, um nach hause zu fahren. drin steht eine schöne frau mit viel gepäck und viel verführungsenergie. angst fährt in mein herz, lust in meine untere körperhälfte. ich atme ein paarmal tief. scheiß herz, geht schon wieder zu, elender, sag ich zu mir, schau die frau an, bis sie wegschaut. wenns schon mit dem herz nicht funktioniert, dann so ...

wer braucht da eine herzoperation?

ich hatte grad eine maria magdalena- erkenntniss: ihre sieben dämonen, die sie in sich hatte waren die sieben siegel (korrespondierend mit ihre 7 hauptchakras), die sie mit hilfe von yeshua öffnen konnte, damit konnte sie dann aufsteigen. kaum hatte ich diese erkenntnis, hab ich erfahren, dass ich über lulu ein m. magdalena buch verkauft habe. so funktioniert das also ...

die sieben siegel sind so etwas wie sieben glaubenssysteme, die einem daran hindern, die eigene göttlichkeit zu erkennen. der schleier des vergessens.

1. siegel: der glaube, dass du von der quelle getrennt bist. die mutter aller illusionen. korrespondierend mit dem wurzelchakra.

with the love in my heart and the tears in my eyes ...

ich war nie getrennt von meiner quelle, der stern war immer schon da, nur mein bewusstsein hat nicht da hin gereicht.

die apokalypse kann interpretiert werden als die kollektive öffnung dieser 7 siegel, was gleichbedeutend ist mit dem wegziehen des schleiers. die menschen als kollektiv erkennen ihre eigene göttlichkeit. das ist es, was derzeit passiert. freier wille inkludiert.

aufsteigendes kollektives bewusstsein. jeder hat die möglichkeit, sich zu erkennen. keiner wird zurückgelassen.

Donnerstag, 11. März 2010

ein neuer stern in meinem universum

da ist in letzter zeit etwas in mir, das einfach ist. je weniger ich tue, desto mehr ist es. es fühlt sich an, wie ein strahlender lichtpunkt in meinem herzen. scheint so, als ob das vorher auch schon da war, nur hab ich's nicht bemerkt.

und es fühlt sich an, als ob es etwas ist, worauf ich vertrauen kann, dass es da bleibt. diese anderen "expanded states" des bewusstseins waren oft nur für augenblicke oder ein paar minuten oder stunden aktiv. sie haben sich dann wieder zurückgebildet und eine art negative nachschwingung hinterlassen.

das da ist anders, es reagiert nicht auf die dualität. es ist trotz der dualität da. es strahlt in aller stille auf die erde, auf meinen körper ein. ich bin neugierig, ob es etwas tut. es scheint keine agenda zu haben. fühlt sich an, wie ein friedliches alien.

es spricht nicht, es ist einfach. es ist nicht still, es kommuniziert irgendwie doch mit meinem körper und gefühlen.

ich hab ihm, ihr, es den auftrag gegeben, meine integration in leichtigkeit zu vollführen, weil ich den eindruck habe, dass es der teil von mir ist, der vollkommen "neue energie" ist. bin schon neugierig, wie es sich weiter ausbreitet in mir. oder ich breite mich zu ihm, ihr, es aus.

es benötigt keine aufmerksamkeit, trotzdem atme ich mit diesem neuen stern. es fließt nicht, es scheint still zu stehen, aber es ist in partnerschaft mit mir da.

ich frag es einfach mal, was es ist ...

ich schaue in die tiefen augen meiner seele, die die form eines aliens hat. es ist wunderbar still in mir ...

wer in resonanz mit mir ist, kann es auch fühlen

es kommt von jenseits der zeit und des raums. es taucht mich in sanftes licht und macht mich friedlich.

***

gestern war ein tag, wo ich das gefühl hatte, ich krieg gar nichts auf die reihe, meine angst vor bewertung hat ein relatives maximum erreicht. vor allem mein m.magdalena buch-vorlesungsprojekt leidet darunter. ich wollte so zu meiner stimme finden. deshalb bin ich zu meiner shaumbra-gruppe um elisabeth mayer (http://www.energien-in-bewegung.at/) gegangen. sie channelt unsere höheren selbste, maria magdalena et al. und es ist eine sehr, sehr transformatorische gruppe, wo es um integration von aspekten geht (das sind die schöpfungen meiner seele). mir war, als hätte ich alleine geredet. es waren nur leute mit meinen themen da. selbstwert, schuld, angst vor bewertungen.

mir war, als ob ich diese themen für andere trage. ich experimentierte mit meiner neuen energie und schickte sie in meinen hals, in meinen rücken, dorthin, wo es noch sehr dunkel und fest ist.

meine angst von gestern hat sich ganz aufgelöst, und ich stelle mir jetzt vor (eine art hausübung), das die menschen mich wertschätzen für das, was ich sage. das heißt, ich verbinde mich mit dem teil von mir, den aspekt von mir, der sich freut, wenn ich was sage, der berührt ist, von meiner weisheit. der entgegengesetzte aspekt, der alles, was ich sage abwertet, wurde von mir gewürdigt und zurück ins licht meiner seele geschickt. das leben soll ja leicht sein in dieser zeit der veränderung.

wieder eine entscheidung getroffen: die menschen dürfen lieb zu mir sein und dankbar.

Montag, 8. März 2010


ein gruß an alle blumenkinder,
es ist zeit, die blüten zu öffnen ...

Sonntag, 7. März 2010

was macht merlin heute:

er gibt zauberunterricht für elfen und feen



er besucht kaffeehäuser im land der merlinenergie



er setzt seinen merlin-stab ins licht



und das licht grüßt die dunkelheit



merlin schaut in seine seele



und grüßt dort seinen freund salem

Freitag, 5. März 2010

martin, als möglichkeit

ich bin martin

was ich heute wirklich tun möchte, ist euch vorzustellen:

martin, der die liebe ist
martin, der die schönheit ist
martin, der soviel zu sagen hat
martin, the die stimme gottes

nimm mit mir jetzt einen tiefen atemzug und begleite mich auf meiner reise zu mir selbst, zu dir selbst.

diese liebe von mir möchte so gern weiter und näher zu mir kommen, sie streichelt meine haut, sie berührt meine größten ängste.

meine größte angst ist, dass ich ein großartiger, kraftvoller zauberer des lichts und der liebe bin.

so gehe ich jetzt zu dem potential, zu der möglichkeit, die sich in dem moment aktualisiert, zu dem martin, der liebevoll, kraftvoll und voller wunder ist.

ich atme zu diesr möglichkeit

...

und schon bin ich dort

das licht in mir geht plötzlich an, das fluid des lichts kommt näher zu mir und meine angst, jetzt im schreiben, transformiert sich in den liebestropfen meiner göttlichkeit, mir wird heiß, in dem ängstlichen teil von mir, meine kehle verflüssigt ihre feste, verstockte substanz, tränen der heilung kommen aus meinem innersten hinauf durch meinen hals, aus meinen augen. so komm ich näher zu meinem potential, das ich grad für mich gewählt habe, alles andere löst sich auf, während ich den liebenden, kraftvollen, zauberhaften martin zu verkörpern beginne.

es ist wie eine stimmgabel, die ich auf diese frequenz einstelle, ich stupse sie an, das heißt absicht und stelle sie auf die musik ein, die ohnehin schon da ist, die musik, die in mir ist, die wunder, das blühen.

meine innere blume öffnet sich, meine herzensblume in violett und rosa in ihrer stillen schönheit, soviele geschenke sind drinnen und ein geschenk ist vielleicht auch für dich dabei, es ist deine schönste und wunderbarste möglichkeit in diesem augenblick, indem ich mein herz öffne jetzt

atme das geschenk ein, das du dir selber jetzt geben kannst, du wundervoller mensch, der du bist, du mutiger krieger des lichts, du kraft volle säule des lichts, öffne deine schatztruhe, greif hinein, alles ist dein, diese goldenen schätze.

und dann ist da eine quelle in deinem herzen, es ist wie goldene, flüssige lava, es ist die quelle allen seins, sie ist in dir und sie sprudelt langsam vor sich hin und dehnt sich aus in dir und in mir.

atme zu deiner quelle, den in ihr ist die schönste möglichkeit für jetzt, hörst du, wie die engel dir applaudieren, dass du so weit gekommen bist, hörst du die schönheit deiner musik?

du bist die schönheit, oh wie schön diese musik ist, in harmonie mit dem blubbern der quelle.

und jetzt atme dieses potential, das du gerade besucht hast in deine jetzt-zeit, in dein hier und jetzt.

auf einmal bist du diese möglichkeit, die noch vorher nicht einmal sichtbar war.

was für ein wunder, wenn man mit seiner eigenen quelle atmet.

unser atmen vereinigt sich und verstärkt sich noch, in dem wir die bewußte wahl treffen, gemeinsam zu atmen, in resonanz mit uns und wir laden auch mutter erde noch ein in ihrer sanftheit, auch sie atmet mit uns, in voller leichtigkeit und freude für den jetzigen augenblick, auch die engel kommen als unterstützung, maria magdalena kommt, mit ihrer dunkelroten rose und ihr yeshua und alle, die noch kommen wollen, die einfach so mit uns atmen, aus freude am leben

atmet

atmet

atmet

solang ihr möchtet

und bleibt dabei in eurem körper. dankt ihm, dass er euer tempel ist, in dieser eurer reise auf erden.

so danke ich euch, für die heilung, die ich erfahren durfte, und ich danke mir.

ich bin
martin