neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Dienstag, 28. August 2012

was kommt

das wochenende um den 9.9.2012 wird sehr interessant.

 in münchen findet das kryonfestival der golden-blauen frequenz von sabine sangitar statt, gast ist auch lee carroll, bekanntester kryon-channel und anders holte, musiker, jemand dem ich auch schon mal über dem weg gelaufen bin.

gleichzeitig findet in wien (klosterneuburg) die midsummer-newenergy- konferenz des crimsoncircle statt. mit geoffrey hoppe, jim self, dee wallace, lee harris und noch vielen anderen (mir ;-))

und in der schweiz trifft sich andrea rossi in zürich das erste mal mit seinen lizenznehmern und veröffentlicht langerwartete und herbeigesehnte daten seiner revolutionären "hot-cat". das ist die weiterentwicklung seiner "e-cat" seines energie-katalysators für temperaturen über 1000 grad. interessant, das sich das alles in deutschland-österreich-schweiz abspielt. die länder, die eine führungsrolle im übergang in die neue energie, ins neue bewusstsein innehaben.

spirituelle und energierevolution findet statt, vor unseren augen

Freitag, 10. August 2012

Martin Fleischmann 85 jährig verstorben

während meines urlaubs ist mir entgangen, dass martin fleischmann, professor für elektrochemie an der Universität Southampton in England  85 jährig verstorben ist. er litt seit längerer zeit an diabetes und parkinson.
martin fleischmann war zusammen mit professor martin pons der pionier des fleischmann-pons effekts, genannt "kalte fusion", der von der etablierten wissenschaft weithin negiert wurde, weil sie ihn großteils nicht gleich reproduzieren konnten. ein paar wissenschaftler forschten abseits des mainstreams aber weiter und konnten den effekt bestätigen (siehe http://lenr-canr.org).
jetzt stehen andere pioniere, die von martin fleischmann und seinem kollegen stanley pons inspiriert wurden kurz davor, den effekt zu kommerzialisieren und eine energiewende einzuleiten (siehe http://martin-shogun.blogspot.co.at/2012/07/pioiere-der-neuen-energie.html).

Da sein tod in den medien nicht die ihm gebührende aufmerksamkeit bekommen hat, möchte zumindest ich ihm meinen dank und meine anerkennung aussprechen. seine arbeit war die grundlage einer stillen revolution, die erst jetzt ihre ersten früchte hervorbringt.

hier nochmal die berühmte pressekonferenz 1989 an der universität utah, die das leben dieser beiden wissenschaftler für immer veränderte, und das leben auf diesem planeten, wie wir es kennen für immer verändern wird: