neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Montag, 29. November 2010

die farbe weiss

schnee, als ich heute aus meinem fenster schaue. die welt dreht sich leiser, weil schnee den lärm der stadt einfach absorbiert. die schneeflocken tanzen lautlos vom himmel, mein herz und mein gewahrsein ist weit offen, es nimmt die stille wahr, die heute zugegen ist. es verbindet sich mit dem mantel des friedens, der sich über die harten kanten der städtischen geometrien gelegt hat, der schnee bedeckt alles mit seiner stillen kraft.

ich bin heute das zentrum des friedens, ein strahlendes, weisses licht, ein leuchtender stern. ich erinnere mich, dass von hier aus über die uno in wien, impulse des friedens ausgehen. ich erinnere mich, dass es in wien nun eine neue regierung gibt, die für viele eine neue hoffnung beinhaltet, dass friedvolles zusammenleben möglich ist.

was glaubt ihr, warum kinder den schnee so lieben? er ist ein botschafter des friedens, wie die tauben botschafter des friedens sind. die friedvollsten regionen sind die, die mit schnee bedeckt sind. die bergspitzen, die arktis, die antarktis. das bewusstsein dieser regionen kennt nur stille und frieden. und wenn dieses wunder bis zu uns kommt, bringt es uns diese qualitäten mit.

leise setze ich einen fußabdruck nach dem anderen in dieses unberührte weiss.

Freitag, 26. November 2010

der verwundete innere vater

heute ist für mich der tag, wo ich meine aufmerksamkeit auf meinen innern vater richte. denn der innere vater ist das erste glied in der kette. ohne einen geheilten inneren vater ist es nicht möglich, die innere mutter zu heilen, weil sie dann zusätzliche aufgaben übernehmen muss. erst wenn die inneren eltern sich liebevoll einander zuwenden, ist es möglich, das innere verwundete kind zu heilen. das innere kind ist der schöpfer. wenn es verletzt ist, erschafft es verletzungen.
mein verletzter innerer vater ist voll von härte. gehorsam, disziplin, unterordnung, mund halten gehörte zu seinen erziehungsmaßnahmen. diesem inneren vater schicke ich heute mein mitgefühl, das ich beim new femininity-kurs gelernt habe. und es geht diesmal sehr leicht, ich sehe ihn immer mehr zu purem licht werden, seine sexualität braucht besonders viel aufmerksamkeit, sie ist sehr verletzt. ich sehe meine innere frau mit staunen rüberschauen, was da passiert.

den prozess unterstützt haben einmal mehr die heilchannelings von david brown. die audio downloads sind hier zu finden: http://www.kryon.org.za/audio.htm

die heilchannelings sind für jene, die bereit sind, innere emotionale arbeit zu machen.

wenn ich alleine nicht mehr weiter komme, lasse ich mir eben helfen.

Montag, 22. November 2010

tag 9 - the deconstruction of the star of david

heute höre ich das letzte channeling dieses seminars von elisabeth mayer (http://www.newfemininity.com/) auf bali. wir dürfen uns die segnungen des ganzen universums abholen. danach schenkt uns noch jede der sieben göttinen ihre ganz besondere gabe. und wir atmen die göttinen dann aus. die geschenke behalten wir uns aber ...

ich sehe am ende den davidsstern, das zeichen von männlich und weiblich. "be a star" höre ich aus meinem inneren. ich wollte immer schon strahlen wie ein stern.

die beide dreiecke des sterns bewegen sich, bis sie ein viereck bilden. schleifen und rosa schlingen schlängeln sich durch das gebilde. die geometrie ist lebendig, in bewegung.

was ist auf der anderen seite passiert?

ich kann meinen selbsthass klar wahrnehmen, ich hatte ein gefühl von unsicherer selbständigkeit, fühlte mich wie eine rakete, die jetzt zeigen muss, dass sie fliegen kann. und ich darf (muss sogar) meinen kurs selbst bestimmen. meine energiestehl-mechanismen zeigten sich in aller deutlichkeit. ich bin böse auf mich, weil ich nicht alles in mir finde (blumen, frauen, autos).

die reise geht weiter. sol 7.


mein dank geht an elisabeth, die mir das material gratis zur verfügung gestellt hat. :-)))
the best things in life are free ...

Samstag, 20. November 2010

milkyway

eine neue sicht unserer milchstraße fotografiert von fermi-lat:

das blaue sind röntgen-strahlen,  das rosa sind gamma-strahlen. der graue nebel ist die milchstraße in richtung zentrum fotografiert. passt farblich gut zu meinem thema. und ist viel schöner als worte.

Donnerstag, 18. November 2010

have fun

day 8 - evening channel: have fun expressing the divine feminine

the purple bubble, i played today is completed by a blue color, a color, that is playful and sparkling and that wants to play with the purple. some heavy, slow emotion is engaged with my purple bubble, so the blue is playing with himself at first. after bubbling and teasing the purple, the purple is responding to the blue and my feelings become lighter and lighter, as i write this. the dance of energies is getting momentum.

it is without the burden of the past, that the divine feminine and masculine play together in a loving, childlike and playfull way.

es geht also um das sich hineinfühlen in ein anderes, leichteres lebenskonzept. getragen von leichtigkeit, freude, wertschätzung und verspieltheit.

tag 8 - ausruhen

nachtrag tag 7 abend:

die verschmelzung von div f + div m wird auf eine neue stufe gehoben. yeshua und m. magdalena dienen wieder als role - model. beide habe das göttliche f+m zuerst in sich selber integriert, dann haben sie sich mit dem physischen körper des anderen verbunden.

ich spüre, wie sich am ende der sitzung auf meinem rücken ein trichter bildet, der pink-violett und grau ist. dieser trichter breitet sich mit seiner spitze in das zentrum meines herzens aus.

tag 8: ausruhen, entspannen, atmen

ich werde gebeten, mich heute den ganzen tag auszuruhen, eine blase aus transformatorischem licht in pink -violett - lila -magenta dient mir heute. ich werde aufgefordert, alle methoden aufzugeben und nur zu atmen. ich werde daran erinnert, dass ich mir diesen transformations-pool selber kreiert habe. ich erinnere mich an meine schöpfung von gestern abend, an diesen violett-farbenen trichter. dieses licht beinhaltet alle unterstützung, die ich jetzt brauche.

heute in der früh tauche ich durch einen see von "unfähig, für sich selbst zu sorgen", mir fällt die irland-finanzkrise ein und ich weiss, auf welcher welle ich reite. irland will sich nicht helfen lassen, obwohl die helfer nur allzu bereit wären, dies zu tun. zeit, die welle zu wechseln. ich tauche ins meer der möglichkeiten zu einem potential, einem gefühl, das heißt: es ist alles da, was du brauchst, um ein angenehmes leben zu führen.

die neue leichtigkeit der transformation.

heute abend kommt noch ein zweiter channel, wie ich sehe. bis dahin atme ich meine selbst geschaffenen transformatorischen energien. ich werde (von mir) immer wieder an die leichtigkeit erinnert, das ist ein teil dieser neuen seinsweise, die das göttlich feminine anerkennt.

Mittwoch, 17. November 2010

day 7 - the sacred masculinitiy

yesterday and today in the morning, i began to feel sort of asymmetric, because i worked foremost with my feminine part. so, what a coincidence, today the first of two channels from bali was dedicated to bring in the divine masculine.

i continued to have back pain on the left side (f) and pain in my sacrum on the right side (m). during the channel, it came to my consciousness, that this pain is the pain of my wounded sacred sexuality. we are asked to let the old memorys in our cells go, to let our old storys go, just by breathing in and breathing out. i began to breathe in through my nose and to breath out through my mouth. through my mouth, i was letting the old memorys and pains out for transformation.

i imagined my sacred masculinity in front of me in the form of a green male, with two snakes crawling on him. and i was suddenly aware, that my past did hold the space, where the divine masculinity was supposed to enter into me. after a few minutes of breathing, a corridor in my heart opened, and with this and the help of quan yin, i could look at my past compassionately. i could say "yes" to it, and i spoke out this "yes" aloud. and i realized, that i made this integration much more complicated, than it has to be. i stopped forcing the divine masculinity in. it would come in naturally, when there is enough space. the only thing for me to do, is to accept the things, as they are. thats a deeper level of trust coming through.

my back and my past is now feeling like a pillow of comfort, my breathing is much more compassionate and comforting, caressing my body and my cells. i am stillness, and i am listening and feeling tenderly into my being.

forcing means running from it. i am looking into my body of the past, images are popping up, they are allowed to be seen, to expand, to transform. there is nothing to do.

did my sacred masculinity come closer? yes, and i witnessed a small portion of this green energy enter into my body. but at the end of the day, it doesn't matter. i am in the now, breathing from moment to the next. and i trust.

Dienstag, 16. November 2010

tag 6 - feiern

tag 6 der integration des göttlich femininien.

heute ist ein tag des feierns. im channel ging es, zu feiern, was ich schon erreicht habe, eine art siegesfeier, eine selbstehrung. freude über das erreichte.

treffenderweise mache ich heute gemeinsam mit einer kollegin eine geburtstagsfeier (wenn ich das fertig geschrieben habe)

ich feiere meine transformation der letzten tage (die schmerzen im rücken sind heut früh zum sakrum runtergewandert). auch die angst vor dem tod ist in der nacht wieder aufgetaucht. wieder eine gelegenheit für die selbstannahme dieser anteile.

kuan yin war letzte tage sehr aktiv mit mir. heut im channel werden neben m.magdalena namentlich auch Maat und ISIS bewusst eingeladen. von isis gab es heute ein geschenk. ich bekam eine medaille umgehängt mit rotem band und goldener scheibe. ich hörte mochmal: you are the master of time und der name "horus" tauchte auch wieder auf. isis bringt die weisheit der verschmelzung von fem*mask-energien.

muss mich mal mit horus beschäftigen ...

wir wurden aufgefordert, die heilige  vereinigung von m*f nach aussen zu tragen, auszustrahlen. stolz zu sein, auf das, was wir tuen.

heute hab ich meinen zimmerbrunnen wieder eingeschaltet, gestern blieb er aus. ich fühlte mich so leer. heute sprudelt und gluckst es wieder, sehr zu meiner freude.

so, jetzt wird gefeiert!

Samstag, 13. November 2010

tag 5: the servant of oneness

day 5:

can you let you be supported?

das war die frage des tages. und noch markanter:

can you command the energys to serve you?
kannst du befehlen, dass die energien dir dienen. ich hab bemerkt, wie ich da innerlich zusammengezuckt bin. bin ich doch hunderte von leben ein diener von bs (believesystems oder bullshit) gewesen. ich war selten der meister meiner glaubenssysteme.

bevor ich mit dem heutigen channel angefangen hab, hat sich in mir ein satz immer und immer wieder wiederholt:
ich bin ein meister der zeit, ich bin ein meister der zeit, ich bin ein meister der zeit.

ich sah, wie ich die zeitfäden aus mir herausspinne, wie ich der zeit befehle, mir zu dienen. ich sah mich an tausenden orten dieser welt zugleich, ich sah und spürte, wie die zeit sich verlangsamte. frag dich: bist du ein meister der zeit, oder ein gefangener der zeit. haben die zeitfäden dich eingesponnen. hast du dich in deinem eigenen spinnennetz verfangen, bist du opfer deines eigenen BS, deines eigenen spiels.

befehle deine meisterschaft zurück. das nehm ich heut mit.

hausübung:

erlaube, dass energien dir dienen. es gibt situationen. wo das leicht geht. z.B. dient dir dein bett, dein auto, das licht, die geistige welt, deine kleider etc. einfach so. lass dieses gefühl in dir groß werden, dass dir einfach so gedient wird und expandiere dieses gefühl auf situationen, wo du probleme hast, dass die energien dir dienen, weil ein bs dagegensteht. z.B. freiheit, geld, erfolg (das waren jetzt einige meiner problemfelder)

nette hausübung, die mach ich gern!

Freitag, 12. November 2010

tag 4

new femininity, tag 4:
tag der genickstarre. die energien in meinem nacken links sind zum stillstand gekommen. kann meinen kopf kaum bewegen. deswegen hab ich noch keine lust, den channel zum tag anzuhören. ich vertrauen auf den prozess und das urvertrauen von mutter erde strömt in mich ein. diese energie hat mir gefehlt. nun ist sie da und vervollständigt mein sein. es kommen mir bilder von hexen, die voll im kampf gegen das maskuline establishment gefangen sind. schadenszauber etc. mein hexenschuss ist wieder ein verstoßener teil von mir, der mich piesackt. und der prozess der anerkennung und des dankes folgt.

wie erwartet, hat sich das drama von gestern aufgelöst. julia hat so ein wunderschönes bild gebraucht. sie sah sich selbst und ml wie in einem klebrigen spinnennetz gefangen, wobei die fädem die zeit repräsentieren. sie sah sich und ml als opfer der zeit. so wandelte sie das netz um in eines von purer schönheit, wo die tautropfen drauf funkeln. ein netz, das ihr dient und nicht umgekehrt.

mir wurde bewusst, dass wir nicht opfer der zeit zu sein brauchen, sondern wir können ebenso meister der zeit sein. wir sind es, die die zeitfäden spinnen.

der channel war für mich fast nicht zu hören, marie magdalena und yeshua verschmolz mit meinen zellen. aus meinen zellen wurde eine zelle, eine tiefe erfahrung von einheit. in diese eine zelle verschmolzen dann die anderen femininen energien. am meisten probleme hatte ich mit der energie von maria magdalena. ein teil von mir kämpft immer noch mit ihr, gegen sie. ich lasse den kampf dieses aspekts von mir enden und maria magdalena darf ganz mit mir verschmelzen.

Donnerstag, 11. November 2010

göttlich-weibliche integration tag 3

tag 3 meiner integration des "divine feminine":

am vormittag arbeitete ich mit shekinah, der kraft der taube und dem göttlich männlichen (inspiriert von hier: licht-oase wien ), sowie dem licht der quelle. ich blies mein göttliches sein mit meinem physischen atem in verschiedene situationen meines lebens. vor allem in das drama, das sich heut früh abgespielt hat.

ml wollte nicht in die schule, weil sie noch vom augenarzt gestern in der ferne unscharf sieht. julia war verzweifelt, weil sie einen termin in der wunderwerkstatt hatte und nicht zu hause bleiben wollte. so bin ich mit marie luna in die schule gegangen und hab der lehrerin berichtet, dass ml heut unscharf sieht. das hat ml akzeptiert. lilli hat aufs zebrasofa (zebra ist julias lieblingstier) gemacht, noch dazu. also drama pur heute. ein hiweis auf die kraft der transformation. immer wenn ich sowas mache, geht es anfangs drunter und drüber, aber die energien restrukturieren sich einfach neu.

dann hörte ich elisabeths channel vom tag 3. nachdem die 6 göttlich-femininen energien hereingeholt wurden, sprach maria magdalena und sie brachte mit die energie von yeshua (jesus). gemeinsam repräsentierten sie die verschmelzung des göttlich männlichen mit dem göttlich weiblichen. und ich war aufgefordert, dies balance in mir zuzulassen. ich spürte ziemlichen wiederstand in meiner linken körperhälfte, das was dort ist, anzuerkennen. und das, was dort ist, ist meine verwundete weiblichkeit. und ich war so mutig und schaute hin auf den schmerz, den mir meine weibliche seite bereitet. ich hatte probleme, maria magdalena reinzulassen. anfangs saß sie mir zu füßen und wusch mir die füße. sie war repräsentiert in der farbe magenta und yeshua in der farbe blau.

meine männliche seite hatte anfangs keine probleme, einfach zu sein. die weibliche seite war ja auch weit weg. aber mit der zeit, erlaubte ich ihr, näher in meine mitte zu kommen. je weiter ich mein herz öffnen konnte, desto mutiger wurde meine verletzte weiblichkeit und kam über meine linke schulter, durch meinen kehlkopf immer mehr in die mitte, dorthin, wo die alchemie stattfindet. das gute ist, dass ich nichts zu machen brauchte als zu atmen und wahrzunehmen, wie sich alles verändert, vermischt, spiralisiert, sprudelt ...

ich habe das gefühl von platin in mir, ein zeichen meines alchemistischen prozesses. meine verlorene weiblichkeit macht sich immer noch bemerkbar, aber ich hab das gefühl, dass sie gut aufgehoben ist und unterstützt. es ist ein komisches gefühl, einen verletzten anteil mit klarheit anzuerkennen. aber das war mein schritt heute. mir ist der kristall ENA gekommen, vergebung. und zwei sprudelnde rosa strahlen aus meinem herzen, die nach obenhin sich jeweils in die linke und in die rechte körperhälfte spiralisierten. die vereinigung findet nicht nur im herzen statt, sondern in jeder zelle meines seins. und es dauert noch an ....

Mittwoch, 10. November 2010

integration meiner neuen femininen energie

das ist sowas wie ein tagebuch. ich beschreibe darin meine integration der neuen femininen energie in mein sein.
diese art der integration ist möglich geworden, weil elisabeth mayer (http://newfemininity.com/) vom 10.10.10 beginnend in bali diese neue art der femininität hier verankert hat. und ich folge ihren (audio) spuren.

tag 1:

es werden im channel 5 archetypisch weibliche energien herbeigerufen: marie magdalena als erste, weil sie starke transformatorische kraft hat, quan yin, die göttin des mitgefühls, venus, die göttin der körperlichen liebe, isis, die weibliche kraft und klarheit, kali, die göttin der erneuerung und klarheit und sofia, die göttin der weisheit.

ich kann isis am stärksten wahrnehmen, die anderen waren sehr sanft in ihrer kraft. ich werde in meine vergangenheit geführt, in eine zeit, als ich im tempel des horus diente. eine stimme sagt: you are a saint. mir kommt der heilige nikolaus in den sinn. aus allen meinen 10 fingern kommen strahlen heraus, die sich mit dem wasser der erde verbinden. ich erinnere mich, dass ich wasser in die wüste bringen will. habe heute eine vision von einer pflanze, die ohne wasser überlebt. sie schaut aus wie der zierkohl, der oft im winter angepflanzt wird.

tag 2:

es kommt zu den 5 energien eine weitere dazu: Maat (so hört sich das an, zumindest). sie ist die energie der balance. sie vermischt sich mit den anderen. elisabeth channelt immer das kollektiv der energien. sie erzählt von einem mädchen, das ihre feminine göttlichkeit entdeckt, aber in späteren leben von einer gesellschaft, die die feminine göttlichkeit nicht anerkennt, dafür getötet wird. es geht um loslassen und transformation von diesen alten verwundungen. ich arbeite mich durch einatmen, anerkennen und ausatmen, loslassen durch meine wilden schichten, es taucht wieder einer auf, der andere in den tot hetzt, eine art inquisitor, der seine innere wahrheit verleugnet, weil er überleben will. scham darüber, angst vor dem tod. kriegsbilder tauchen auf, von lange vergangenen zeiten. ich atme alle bilder ein und beim ausatmen lasse ich sie los und übergib sie den weiblichen wesenheiten, die in und um mich sind. eine sehr intensive sitzung war das und ich freu mich über die erinnerung, dass es in der neuen energie leicht, ohne anstrengung gehen darf. es ist eine frage der wahl.

fotsetzung folgt

Freitag, 5. November 2010

Donnerstag, 4. November 2010

the new jerusalem?

what is the new jerusalem for me?

it is different than some might think, because it is the reflection of your inner peace, your inner balance. it doesn't come from old religous beliefs, it doesn't come from duality. it is the inner awareness of oneness, it is the step out of duality.

the new jerusalem is the result of looking inside, it is the sacred process of divinity awaking and fusing with our human aspect. it is the result of melting the inner polarity of male and female.

the new jerusalem is not build on duality, it is something completely new. it was always there as a potential. but now, more and more conscious people choose this potential in their lifes.

the new jerusalem is breaking the paradigms of old religions, it is the melting of old belief-systems. it is nothing you THINK it is.

the breaking of the seven seals is the breaking of the most predominant beliefsystems in humankind. this breakingdown will reveal (--> time of revelation) our true nature:

the "I AM" presence

that is your personal tone, your string of the universe, your color, your name of god.

and this will lead into an empowered society, where people don't give their power away to leaders, to religions and other out of balance institutions. they will know, that all power is within them, and they will share their wisdom to empower the people next to them. they will know, that everyone is an important part of the whole body of consciosness.

the new jerusalem is foremost an inner and outer experience of this new awareness of the god within. the energy is that of 4, the new energy. the christ-consciosness.

das neue jerusalem

in der letzten woche habe ich über eine frau gelesen, die den auftrag bekommen hatte, einen tempel zu bauen, sowas wie ein neuer tempel von jerusalem, als symbol der toleranz und akzeptanz der verschiedenen religiösen wahrheiten. siehe http://www.elijah.gr/

dann am abend bin ich wieder in diesen strom gekommen, hatte mich fokusiert auf das neue jerusalen, von dem kryon sagt, dass es "peace on earth" ist. es fühlte sich wirklich gut an, dieses potential und ich war in einem wirklich sehr euphorischen zustand. dann, so um 11:11 abends ging ich schlafen und ich musste feststellen, dass lilli in mein bett gepisst hat. aus dem euphorischen zustand wurde ein diseuphorischer zustand, gleichzeitig musste ich innerlich lachen. es erinnerte mich an einen anderen euphorischen zustand, wo ich "gott" gebeten habe, er soll mir ein zeichen schicken und in dem moment kackte mir eine krähe vor die füße.

mein innerer schöpfer hat eine interessante art, sich bei mir bemerkbar zu machen. ich interpretiere das so: was du machst ist sch....e oder hör auf mit dem unsinn, du verstärkst die dualität mit deinem euphorischen zuständen. wenn der zustand vorbei ist, kippt die welle in ihr gegenteil, nämlich ein diseuphorischer zustand von wut (auf lilli).

obwohl ich das potential eines neuen jerusalems immer noch sehr attraktiv finde (ich konzentriere mich auf meinen inneren frieden, auf innere balance) bezweifle ich durch meine erfahrung, dass der fokus auf einen lichtvollen und friedvollen zustand der weg dahin ist. ich verstärke mit meiner einseitigkeit nur die andere seite (siehe die arroganz der katharer, die aus diesem grund ausgerottet wurden, weil sie einseitig das licht gepachtet hatten)

der einzige weg, der mir gangbar erscheint, ist diese agenda loszulassen. nichts zu tun, ausser mir gewahr zu sein, dass ich bin und zu akzeptieren, dass meine euphorischen mystischen zustände, die ich so liebe, auch nur ein teil des dualistischen spiels hier sind.

der goldene ritter kämpft gegen den schwarzen ritter. als er ihn besiegt hatte, öffnet er sein visier und erkennt, dass er gerade seinen zwillingsbruder getötet hat. scham und schuld tauchen in ihm auf und sein glanz bekommt schwarze flecken. für leute, die sich fragen, warum sie ihr licht nicht mehr leuchten lassen wollen ist das ...

Dienstag, 2. November 2010

treats

nach einer symphonie an schönen worten, die mir heute begegnet sind, hab ich noch eine punktierte note hinzuzufügen.
cis. selbstliebe. chiron, der verwundete heiler führt mich derzeit in meine abgründe. unselbständiges leben auf vielen ebenen und selbstliebe geht nicht zusammen. nur wenn ich mir meine butter selbst aufs brot streichen kann, bin ich frei und kann mich selber lieben. meine selbstliebe hängt also auf dem hacken selbstverantwortung und selbständigkeit. brauch sie also nur abzuängen. in etwa so:

"ich liebe mich so sehr, dass ich meinen selbsthass zulassen (lieben) kann als teil meiner schöpfung" und aus diesem gefühl heraus:  "tue gar nichts"