neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Freitag, 12. November 2010

tag 4

new femininity, tag 4:
tag der genickstarre. die energien in meinem nacken links sind zum stillstand gekommen. kann meinen kopf kaum bewegen. deswegen hab ich noch keine lust, den channel zum tag anzuhören. ich vertrauen auf den prozess und das urvertrauen von mutter erde strömt in mich ein. diese energie hat mir gefehlt. nun ist sie da und vervollständigt mein sein. es kommen mir bilder von hexen, die voll im kampf gegen das maskuline establishment gefangen sind. schadenszauber etc. mein hexenschuss ist wieder ein verstoßener teil von mir, der mich piesackt. und der prozess der anerkennung und des dankes folgt.

wie erwartet, hat sich das drama von gestern aufgelöst. julia hat so ein wunderschönes bild gebraucht. sie sah sich selbst und ml wie in einem klebrigen spinnennetz gefangen, wobei die fädem die zeit repräsentieren. sie sah sich und ml als opfer der zeit. so wandelte sie das netz um in eines von purer schönheit, wo die tautropfen drauf funkeln. ein netz, das ihr dient und nicht umgekehrt.

mir wurde bewusst, dass wir nicht opfer der zeit zu sein brauchen, sondern wir können ebenso meister der zeit sein. wir sind es, die die zeitfäden spinnen.

der channel war für mich fast nicht zu hören, marie magdalena und yeshua verschmolz mit meinen zellen. aus meinen zellen wurde eine zelle, eine tiefe erfahrung von einheit. in diese eine zelle verschmolzen dann die anderen femininen energien. am meisten probleme hatte ich mit der energie von maria magdalena. ein teil von mir kämpft immer noch mit ihr, gegen sie. ich lasse den kampf dieses aspekts von mir enden und maria magdalena darf ganz mit mir verschmelzen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen