neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Donnerstag, 22. Juli 2010

la vie en rose

und das ist nur ein kleiner teil dieser rosa balkon-explosion in meiner nachbarschaft. sogar in meiner wohnanlage gibt es diese rosa balkone, allerdings wurde nur ein stockwerk damit verziert.

vom wasser

wenn man nah am wasser lebt, so wie ich, dann gibt es eine große reinigungskraft, die von diesen orten ausgeht.

das wasser zieht energien an, die sich reinigen wollen, die wieder den weg der klarheit und des lichtes gehen wollen. das wasser hat eine herausragende aufgabe im aufstiegsprozess. nicht nur für die erde, auch für uns, die wir auch ein teil von mutter erde sind. so ist es gut für unsere körper, wenn man während des aufstiegs mehr als normal trinkt. das reinigt die zellen auf natürliche weise. das geräusch von wasser stimuliert die intuition. ich geh am liebsten an flüssen und bächen entlang, ich suche intuitiv orte wie springbrunnen, kleine bächlein, verweile ein bisschen oder folge dem lauf dieser lebendigen gewässer.

von meiner wohnung aus schaue ich zu, wie sich regenwolken zu gewitter ballen, ich liebe die kraft der gewitter. manchmal lasse ich mich einfach anregnen. ich liebe die schatten, die das lichtdurchflutete wasser meines wasserglases auf meinen tisch projiziert. ich liebe es regenbögen zu beobachten und frage mich, warum sie so gebogen sind wie der teil eines kreises.

es gibt viele tiere, die auch am wasser leben, es zum leben benötigen. Es gibt enten und schwäne, frösche und fische, möwen, libellen und gelsen.

apropos gelsen und spiritual correctness. die letzten drei jahre waren keine gelsen in unserer wohnung, aber seit ein paar wochen haben sie unsere wohnung entdeckt und es scheint ihnen vor allem in meinem schlafzimmer sehr zu gefallen. gestern hab ich an die 15 erlegt. sie lieben mein blut. zur zeit bin ich nicht im frieden mit ihnen, was heißt, ich bin nicht in frieden mit mir.

ich frage mich, wie ich dieses spiel begonnen habe. es ist offensichtlich, dass der krieger in mir auf jagd ist mit allen schönen nebenwirkungen in der dualität. dann gibt es tage, da kämpfe ich nicht und lasse die gelse sein, was sie ist. schließlich haben sie bei mir ja auch die aufgabe, meine bluterneuerung anzuregen, indem sie mir welches abzapfen.

sie verletzten meinen sicheren raum und ich gebe ihnen energie, indem ich meine aufmerksamkeit auf sie fokussiere. und sie reagieren nicht auf "spirituelle tricks". sie sind sehr gute spirituelle lehrer.

also lenke ich meine energie auf melaiah, der hüterin und erweckerin des magischen kindes, deren name wie maria magdalena klingt. ich habe heute erfahren, dass melaiah auch denselben farbstrahl verwendet, wie maria magdalena, nämlich den magentafarbenen. das ist wohl kein zufall.

hier das audio-channeling von melaiah (von lilia christina soreia auf http://www.melaiah.de/):
http://www.melaiah.de/mediapool/81/813923/data/Oeffnung_und_Liebe.MP3
das hat mich wieder zu mir zurückgebracht. danke, liebe soreia!!

Mittwoch, 21. Juli 2010

neues aus der inspirationswerkstatt

ich habe in der letzten woche meinen "raum für wunder" kreiert und war ihn gestern im traum besuchen.

ich träumte von einer art "inspirationswerkstatt". dort gab es viele seltsame dinge, die ich noch nie gesehen habe. es gab viele geheimnisvolle heilsysteme mit komischen symbolen und schriften, es gab magische werkzeuge. und es gab personen, die mit diesen werkzeugen experimentierten. eins davon schaute aus wie ein scheibenmähwerk, das man hinten an einen traktor anhängt. es war viereckig und durchsichtig, wie mit plexiglas ummantelt, sodass man gut das innere sehen konnte. im inneren erblickte ich eine stahlkonstruktion, die ich nicht durchschaute. ein stahlarm ragte waagrecht aus dem plexiglaskubus heraus. das war wohl die anhängevorrichtung des magischen mähwerks.

in dem raum gab es auch einen gasherd, wo ich gleich mal das gas auslöschte. und als ich es wieder anzünden wollte (trotz der gefahr einer gasexplosion) flammte nur ein kleiner teil der gasflamme wieder an. der rest war zu nass.

schließlich traf ich elisabeth maier im traum. sie machte heilsitzungen in dem labor. sie legte personen in eine holzkiste, vorher malte sie die person in einer bestimmten farbe an. jede person in einer anderen farbe. in die kiste legte sie eine schillernde decke. das interessante daran war: die kiste hatte keinen boden. und unter der kiste war ein abgrund. als elisabeth die decke unter der person wegzog, schwebte die person einfach nach unten weg. sie konnte einfach fliegen. ich schaute der heilsitzung von unten zu und sah die personen sanft nach unten schweben. im traum dachte ich mir: das möchte ich auch können. den menschen den glauben zurückgeben, dass sie fliegen können.

im buch von bartlett "physik der wunder" erzählte ein mann, dass er als kind, immer wenn er den lotussitz eingenommen hat, über dem boden geschwebt ist. das war für ihn als kind selbstverständlich und er hat es nicht hinterfragt. erst als ihn andere dabei gesehen haben und ihm gesagt haben, dass das nicht normal ist, was er da macht, verlor er diese fähigkeit. es war plötzlich auch für ihn nicht mehr selbstverständlich, weil sich sein verstand dazwischengeschaltet hat. bis jetzt kann er nicht mehr über dem boden schweben, sagt er in dem buch.

wenn es mehr leute gäbe, die fliegen als selbstverständlich ansehen,
wir wären alle schmetterlinge

Mittwoch, 14. Juli 2010

bis dann urlaub ist ...

mir ist aufgefallen, was ich symbolisch für meinen inneren prozess im aussen mache: ich arbeite an unscharfen trademarks, ich zentriere sie und ich schärfe sie. ich mache aus verschwommenen bildern klare, scharfe bilder. und ich habe festgestellt, genau so ist es auch in meinem inneren.

ich zentriere mich und ich lasse klarheit in mir mehr werden. und dieser prozess, so wie die logos, geht dem ende zu.

ich habe festgestellt, wo es bei mir in meinem schöpfungsprozess hakt: nirgendwo, ich bin im fluss.

mein reichtum entsteht aus der freiheit von einschränkenden glaubenssystemen. es gibt das glaubenssystem "es ist nicht genug für mich da" und es gibt das glaubenssystem "es ist mehr als genug für mich da".

viele entscheidungen treffe ich gewohnheitsmäßig aus dem ersteren glaubenssystem. und überraschung, es bestätigt sich. und es fühlt sich nicht gut an (mangel fühlt sich nie gut an, das weiss ich). das ist mir heute bei der urlaubsplanung aufgefallen. ich gehe explizit vom mangel aus (ich hab nur 700€ für den urlaub zur verfügung) und sondiere meine möglichkeiten. sie sind alle suboptimal. ein entspannter 14 tage urlaub in einem ferienhaus in aquitanien geht sich nicht aus. ich bin frustriert. und es ist im "jetzt", weit weit weg vom wegfahren.

die andere möglichkeit: ich stelle mir die freude vor, die ich habe, wenn ich an meinem lieblingsurlaubsort bin. und ich erlaube den energien, dass sie mich bei meiner wahl unterstützen. ich weiss, dass ich mehr als genug ressourcen zur verfügung habe, um dort urlauben zu können. das fühlt sich richtig und rund an. und ich erinnere mich plötzlich, dass ich noch versteckte geldressourcen habe: 400€ hier 400€ dort, mein buch, meine energethikerausbildungen ... schon sieht alles rosig aus. und es ist auch nur im "jetzt", weit weg vom urlaub. aber in einem anderen glaubenssystem.

es ist heute zur abwechslung alles da. genug essen, genug sonne, genug anregung, genug geld. aus dieser freude heraus war ich grad einkaufen. und das essen schmeckt einfach besser so. obwohl ich extra balsamico essig gekauft hab, weil der "alle" ist, hab ich festgestellt, dass wieder kein öl da ist. das ist wohl im golf von mexiko. zumindest hab ich den essig, der das öl dort auflösen kann. vielleicht ist auch dort die lösung so einfach.

gestern hab ich die idee gehabt, das wasser im golf homöopathisch zu behandeln. ich informiere wasser mit dem öl von dort, potenziere es und schaue, wie sich das system meer wieder selbst in balance bringt. solche ideen bringen extra-freude in meinen alltag.

Dienstag, 13. Juli 2010

im fluss

gewahrsein. am ort des geschehens, dort wo die dualität des flusses ineinander übergeht, sehe ich eine taube. sie ist (auch) mein symbol und sie steht still in der luft über dem fluss. sie zeigt mit ihrer befestigung mitten in das geheimnis des weiblichen, dorthin, wo die schöpfung entsteht. es ist ein heiliger ort, den sie anzeigt. es ist der ort des wunders.

die frauen stehen im fluss ihres energiezentrums. sie stehen still. und in ihrer stille, in ihrem fühlen und spüren, erobern sie ihren raum zurück. sie sind die marker ihres platzes, den sie nun wieder einnehmen. sie wissen, dort sind sie zu hause. das fließende ist ihr zu hause. ihr element ist das wasser. das wasser des lebens. sie sind die hüterinnen der schöpfung und die schöpferinnen der (ver)hütung.

(assoziationen zur performance "still im fluss" von claudia widmaier)

ein raum für wunder

der raum der wunder
ist nur für dich da
wenn du an ihn glaubst

du kannst zu deinen wundern
in die zukunft oder in die vergangenheit reisen
du kannst sie dir imaginieren
oder du kannst eine quantenwahrscheinlichkeitswelle kollabieren lassen
um sie zu erzeugen

du findest sie ausserhalb von raum und zeit
und innerhalb

der raum der wunder ist in dir und um dich herum
und wenn du glaubst, du hast ihn gefunden,
ist er plötzlich weg

am anfang und am ende
(und dazwischen)
ist das wunder

es bewegt sich im rhythmus der schöpfung

Freitag, 9. Juli 2010

bewegung

die bewegung von energien

ich stehe vor dem hort meiner tochter, habe noch etwas zeit, ich nehme mein handy und drehe ein video.
der ausgangspunkt der exploration war bewegung. es ist für mich interessant zu sehen, wo die vorhandenen energien mich hinführten, als ich nichts anderes tat, als meinen impulsen zu folgen.

das andere thema dem ich folgte war, meine physische stimme. zur zeit hat das bedeutung für mich: tönen, singen, bewegung und die integration von alledem.

ich liebe diese experimente ...

video

Mittwoch, 7. Juli 2010

expressing joy

um meine freude auszudrücken,

reichen keine worte allein

reicht es nicht, nur zu singen
reicht es nicht, nur zu tanzen

es fühlt sich immer etwas unvollständig an

in der lebendigkeit fließt alles zusammen
es ist ein tanz der energien des augenblicks
auf allen ebenen, die aus der zeitlosigkeit
sich auffalten in die linearität

lebendigkeit ist extrem ansteckend,
wenn nur einer sie zulässt,
tanzt bald der ganze saal auf den tischen
im rhythmus der freude am sein

Montag, 5. Juli 2010

adamus award

etwas erstaunliches hat sich an diesem wochenende abgespielt.

in wien fand samstags die regenbogenparade statt.

ich war in münchen und ein junger mann wollte von mir wissen, ob ich ins zentrum fahre. ich sagte ja, aber ich weiss nicht, wo das zentrum ist. er hat dann bemerkt, dass ich nicht von hier bin, und dass ich kein interesse an einem kontakt mit ihm habe.

dann bin ich in mein hotel beim hauptbahnhof gefahren. es war schon nach mitternacht. ich wohnte im 7.stock mit blick über die dächer von münchen. und ich habe tatsächlich nur dächer gesehen. ich schalte den fernseher ein und schau, was in deutschland so samstag nacht läuft. sehr interessante werbesendungen hab ich gefunden, frauen haben gesagt 0470 und dreimal die sechs, ruf mich an. das war wirklich faszinierend für mich und ich habe mir die werbungen bis halb zwei angeschaut.

dann hab ich kurz und intensiv geschlafen. in der früh war ich erwartungsgemäß schief gewickelt, weil ich mir während dieses spirituellen treffens, ausgerechnet während eines spirituellen treffens von leuten, die den se-virus auflösen wollen, barely legal material mir anschauen musste.

das erzeugte eine wunderbare welle an schuld und scham in mir, die ich den halben vormittag beim treffen mit mir herumschleppte. ich bemerkte wie alle wie die hutschpferdchen lächelten, nur ich war in einer wirklich miesen stimmung.

da sagte eine leise stimme in mir: glaubst du wirklich, dass das ein zufall ist? du sitzt direkt vor der ersten reihe mit so wichtigen menschen wie garret und norma, einat und gerhard (und anderen leuten, die ebenso wichtig sind, wie die dame, die das protokoll geführt hat und der herr, der matrix energetics tai chi erfunden hat) und fühlst dich wertlos?

was für eine wunderbare gelegenheit, sich mies und schlecht zu fühlen und sich gerade deswegen selbst zu lieben, einfach so, für diese großartige erfahrung. nachdem mein beruf ist, mich selbst zu lieben und ich immer professioneller in diesem beruf werde, gelang es mir, die ganze situation aus einem anderen blickwinkel zu sehen.

wendy kennedy channelte gerade das plejadische kollektiv, als die sagen: "es gibt immer eine andere seite". ich soll schauen, was die andere seite ist. und die andere seite des problems ist, dass ich nah-körperliche begegnungen einfach liebe und im katholischen europa der vergangenen 2000 jahre wohl ein paar (katholische) regeln verletzt habe, indem ich mich dieser göttlichen welle hingegeben habe.

nach dem channel mit den plejadiern fühlte ich mich gleich besser, meine plejadisch-magische energie aus der zukunft hat sich in meinen rücken gegraben und das hat sehr, sehr gut getan. die plejadier sagten, ich bin einer von ihnen, ich bin träger des christusbewusstseins. die plejadier sind sternenwesen, die aus der zukunft kommen. und wahrscheinlich ist mein plejadier-zeitreisenaspekt zu mir gekommen und unterstützt mich bei meiner transformation, damit sich damit auch meine zukunft ändern kann. (es ging beim channel darum, was "zeit" eigentlich ist).

um eine wahrnehmung zu verändern, sollten wir uns einfach etwas vorstellen, was wir lieben, zb. ein geliebtes haustier, eine blume. ich stellte mir in meinem herzen eine blume vor, die sich öffnete und drinnen war ein kleines baby. weil kinder das sind, was ich am meisten liebe. die wahrnehmungsveränderung funktionierte sehr gut.

ich konnte plötzlich wieder mit anderen reden, mich der musik und dem rhythmus des treffens ganz hingeben.

der vortrag von norma und garret ließen mich weiter erblühen.

und der "frühling"-opener von adamus versetzte mich in freudige euphorie, zusammen mit amirs geballter rhythmischer kraft. ich begann vor der bühne mit einigen anderen wie wild zu tanzen.

ein magisches symbol drang in meinen herzraum ein und es erblühte im herzen kein vierblättriger lotus sondern ein tausendblättriger.

und plötzlich wusste ich, dass wir bei diesem treffen die krankeit aids geheilt haben. das wissen war plötzlich da. wir haben ein schlummerndes potential in der neuen energie aktiviert.

aids ist ja deswegen "entstanden", weil sexualität mit scham und schuld behaftet wurde. vor allem gleichgeschlechtliche sexualität wurde mit diesen bewertungen versehen. diese imbalance ging in resonanz mit anderen in imbalance stehenden morphogenetischen feldern.

und ich habe die ehre gehabt, das feld von sexueller schuld und scham in das morphogenetische feld der neuen energie zu bringen. das brauchte die balanciertesten energien um mich herum, die ich kenne, wie z.B. norma und garret, amir und einat und es brauchte jemand, der sich bedingungslos liebt, und der das spiel von schuld und sexualität auflösen möchte. (siehe frühere beiträge ...)

so ist es also passiert ...

und ich verleih mir selber einen dicken fetten ADAMUS-Award

childhood oriented management

auf dieser seite von otmar kastner (www.otmarkastner.com) hab ich endlich mal was gefunden, wie die wirtschaft in der neuen energie funktionieren kann:
http://www.otmarkastner.com/Childhood_Oriented_Management.html

das stichwort heißt: childhood oriented management

Donnerstag, 1. Juli 2010

lascia ch'io pianga

diese arie aus händels "rinaldo", hier gesungen von cecilia bartoli, öffnet etwas in mir, so singe ich sie immer und immer wieder. in der arbeit, beim fahradfahren, ich wiederhole sie, immer etwas anders. etwas passiert dadurch, etwas wacht auf ...

es geht bei diesem stück ums richtige atmen, es ist ein stück für meister-sänger. es sagt mir, mach etwas mit deiner stimme, mein teil, denn ich am besten versteckt habe, der neuerdings eine energetische öffnung, eine winziger energetischer spalt nur, erfahren hat.