neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Mittwoch, 14. Juli 2010

bis dann urlaub ist ...

mir ist aufgefallen, was ich symbolisch für meinen inneren prozess im aussen mache: ich arbeite an unscharfen trademarks, ich zentriere sie und ich schärfe sie. ich mache aus verschwommenen bildern klare, scharfe bilder. und ich habe festgestellt, genau so ist es auch in meinem inneren.

ich zentriere mich und ich lasse klarheit in mir mehr werden. und dieser prozess, so wie die logos, geht dem ende zu.

ich habe festgestellt, wo es bei mir in meinem schöpfungsprozess hakt: nirgendwo, ich bin im fluss.

mein reichtum entsteht aus der freiheit von einschränkenden glaubenssystemen. es gibt das glaubenssystem "es ist nicht genug für mich da" und es gibt das glaubenssystem "es ist mehr als genug für mich da".

viele entscheidungen treffe ich gewohnheitsmäßig aus dem ersteren glaubenssystem. und überraschung, es bestätigt sich. und es fühlt sich nicht gut an (mangel fühlt sich nie gut an, das weiss ich). das ist mir heute bei der urlaubsplanung aufgefallen. ich gehe explizit vom mangel aus (ich hab nur 700€ für den urlaub zur verfügung) und sondiere meine möglichkeiten. sie sind alle suboptimal. ein entspannter 14 tage urlaub in einem ferienhaus in aquitanien geht sich nicht aus. ich bin frustriert. und es ist im "jetzt", weit weit weg vom wegfahren.

die andere möglichkeit: ich stelle mir die freude vor, die ich habe, wenn ich an meinem lieblingsurlaubsort bin. und ich erlaube den energien, dass sie mich bei meiner wahl unterstützen. ich weiss, dass ich mehr als genug ressourcen zur verfügung habe, um dort urlauben zu können. das fühlt sich richtig und rund an. und ich erinnere mich plötzlich, dass ich noch versteckte geldressourcen habe: 400€ hier 400€ dort, mein buch, meine energethikerausbildungen ... schon sieht alles rosig aus. und es ist auch nur im "jetzt", weit weg vom urlaub. aber in einem anderen glaubenssystem.

es ist heute zur abwechslung alles da. genug essen, genug sonne, genug anregung, genug geld. aus dieser freude heraus war ich grad einkaufen. und das essen schmeckt einfach besser so. obwohl ich extra balsamico essig gekauft hab, weil der "alle" ist, hab ich festgestellt, dass wieder kein öl da ist. das ist wohl im golf von mexiko. zumindest hab ich den essig, der das öl dort auflösen kann. vielleicht ist auch dort die lösung so einfach.

gestern hab ich die idee gehabt, das wasser im golf homöopathisch zu behandeln. ich informiere wasser mit dem öl von dort, potenziere es und schaue, wie sich das system meer wieder selbst in balance bringt. solche ideen bringen extra-freude in meinen alltag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen