neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Freitag, 1. Juli 2011

die heiligung des körpers

am nachmittag vor meiner sendung über sinnlichkeit, hab ich mich gefragt, was für mich sexualität ist. und mir ist sofort gekommen, dass es um meinen körper geht. es geht darum, den körper auf die gleiche stufe zu stellen als spirit, bzw. den spirit von da oben herunterzuholen.

was in der vergangenheit passiert ist, ist die entheiligung des körpers, d.h. körper und seele wurden getrennt wahrgenommen, aufgeteilt in gut und schlecht mit allen folgen für die körperwahrnehmung. wenn der körper nichts heiliges mehr ist, ist auch die sinneswahrnehmung nichts heiliges mehr. es kommt zu einer abwertung der eigenen sinneswahrnehmung und zu einer distanzierung von sich selbst.

die wahrnehmung von lustgefühlen, die auch dazu da ist, die grenzen der individualität aufzuheben, die stärkste erinnerung an unseren ursprung, denn es in unserer dritten dimension gibt, wurde ebenso demonisiert. mit den folgen, dass sich die energien auf anderen wegen ihren fluss wieder herstellen. es kommt zu dem wohlbekannten kampf des verstandes um kontrolle getrieben durch die angst, gesellschaftliche normen nicht einzuhalten.

die gute nachricht ist, dass diese normen sich derzeit selbst ad absurdum führen. es kommt einfach an die oberfläche, was die einteilung in gut und böse, manche sagen auch "moral" dazu, bewirkt. siehe missbrauchsfälle in der katholischen kirche, sex und "moralische" politiker ...

es ist die zeit, zusammenzuführen, was zusammen gehört. und der körper ist nicht weniger ausdruck der eigenen göttlichkeit, als alle anderen multidimensionalen energien, die wir fühlen.

der körper ist der ausdruck der göttlichkeit, die gefühle ist ausdruck der göttlichkeit, der verstand und jedes einzelne glaubenssystem ist ausdruck der göttlichkeit, alle spirituellen phänomene sind schöpfungen unseres bewusstseins.

meiner meinung nach ist der körper viel mehr als nur ein gefährt für diese welt. er ist für sich vollkommen und mit allem anderen verbunden. wer sinnlich wahrnimmt ehrt sich deswegen in vollkommener weise. er ist im schönsten sinn des wortes bei sich.

jedes kind weiss das.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen