neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Mittwoch, 2. Juli 2014

selbstreinigung

heute hat die putzfrau unsere firma verlassen. sie geht zurück nach serbien , um ihre 91jährige mutter zu pflegen.

sie ist zu mir gekommen, um sich für alles zu bedanken (ich weiß nur nicht für was) und sich zu verabschieden. das hat mich sehr berührt und ich bin dankbar, dass sie die ganze zeit für uns da war, unseren müll weggeräumt und unser Klo geputzt hat. ich habe das gefühl, dass sie die ganze zeit die wertvollste arbeit in unserer firma gemacht hat.

ich bin so dankbar für sie und wünsche ihr alles gute, ich hoffe, sie hat mitgekriegt, für wie wertvoll ich sie halte.

mit ihr hat der geist des dienens diesen ort verlassen, in dem es nur darum geht, profite auf kosten anderer zu machen. wer wird wohl in diese vakante rolle schlüpfen?

dies ist kein ort, der sich von selbst reinigen kann, ohne desaster heraufzubeschwören. die energie des mangels sieht sich immer mehr mit ihrer eigenen ausweglosigkeit konfrontiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen