neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Mittwoch, 15. Februar 2017

dreamwalk der wunde des adam

in den letzten zwei wochen dreamwalkte* ich zwei personen: einen mann und eine frau. ich wollte wissen, wie sich das anfühlt und wollte auch wissen, ob das möglich ist. natürlich nahm ich an, dass es möglich ist, sonst wäre ich nicht auf die idee gekommen, so etwas zu unternehmen.

der mann hatte ein anstrengendes leben und das spürte ich auch nach seinem tod noch. er beschäftigte sich mit sexualität und war erstmals frei, sie ungehemmt auszuleben. die frau war erfüllt und voller freude, das leben hinter sich gelassen zu haben. dementsprechend stürmte sie den pfad entlang. der mann hingegen hatte kein erfülltes leben und erfüllte sich seine wünsche in den imaginären reichen der geister. ich stand inmitten dieser beiden extreme und versuchte, die balance zu halten, für beide ein anker zu sein. ich beschäftigte mich anfangs mehr mit dem mann, und wie durch ein wunder transformierte er viele unerledigte dinge und konnte so mit uns weiter gehen. so kamen wir gemeinsam in die erdnahen bereiche. die frau fühlte sich in den oberen bereichen sehr zu hause, der mann blieb nah bei mir. 

der übergang von den erdnahen in die kristallinen reiche war sehr anstrengend. ich stieß an sie an, wie an eine kristallmauer. das hieß für mich, dass es erheblichen widerstand gab, weiterzugehen. nach 3 tagen ungefähr hat sich auch das transformiert und wir konnten in die kristallinen bereiche eintreten. der gleiche widerstand wiederholte sich beim übertritt von den kristallinen bereichen zur brücke der blumen. es ging nichts mehr weiter und da dort der verstand nicht funktioniert, war es für mich eine sehr große herausforderung auf der erde zu funktionieren und gleichzeitig in diesen bereichen zu wirken. am sonntag, den 12. lud ich die zwei an der brücke der blumen ab, aber ich war schon ziemlich am ende mit meinen kräften.

in der nacht auf den 14. hatte ich einen traum, wo ich dem mann, den ich dreamwalkte, das fliegen beibrachte. als ich aufwachte, hatte ich das gefühl, dass neue energie in mich einströmte. am 14. (valentinstag) hörte ich "die wunde des adam" vom crimson circle an. adamus st. germain erzählt darin die geschichte der liebe von adam zu isis und wie sie sich auf der erde auswirkt. (zu erwerben hier: https://store.crimsoncircle.com/wound-of-adam.html ). an diesem tag fügte unser kater felix meinen zwei frauen zu hause jeweils eine wunde zu, sodass sie laut aufschrien. mir kam plötzlich der gedanke, dass mein dreamwalk eine vorbereitung auf diesen channel war. ich mußte mich intensiv mit einem mann und einer frau auseinandersetzen, die den gleichen weg gingen, aber jeder auf eine etwas andere art und weise. 

die klärung der archetypischen maskulinen und femininen energie in mir stellt ein wichtiges stück meines persönlichen lebens dar, deshalb war ich hocherfreut über das valentinstagsgeschenk von cc und habe das material (fast 5 stunden lang) an diesem tag fast ohne unterbrechung angehört.
die geschichte von adam und isis habe ich gut nachempfinden können und teilweise sind mir die tränen gekommen, weil die erzählung so aus der tiefe kommt und meine wunden punkte berührte. die geschichte beginnt beim "order of the arc", der archetypischen energie der 144.000 engelsfamilien und verlagert sich auf die erde, wo die zwei dualen energien ihr drama weiterspielen. es wird sehr auf die jetztzeit eingegangen, wo die wütende, verletzte maskuline energie die zeit wieder zurückdrehen will, aber nicht kann. begleitet wird die geschichte von vielen merabhs, um die energie wieder in bewegung und zu neuen lösungen zu bringen. mit einem wort, die geschichte von maskuliner und femininer energie ist die geschichte großer missverständnisse, aber mit neuen potentialen...

*) dreamwalk bedeutet die begleitung von menschen, die gerade gestorben sind auf den weg zu ihren angestammten engelsfamilien. der weg führt von der schwelle des todes über die erdnahen und kristallinen bereiche zur sog. "brücke der blumen", wo die person von ihren engelsfamilien abgeholt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen