neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Donnerstag, 8. Oktober 2009

kindergarten

also fortsetzung meines spiels, meine seele kennenzulernen. also liebe seele, was kommt als nächstes?

spielen, sich bewegen, blumen kaufen, pflücken, vor meiner angst davonlaufen, zu sterben. vor meiner angst davonlaufen, reich und einflussreich zu sein, vor meiner angst davon laufen, vor meiner angst davonlaufen (...)

ich bin immer in bewegung, wie ich gerade von garret und norma gehört habe, aber ich bin in bewegung, das nicht zu tun, was ich tun will. ein sehr lustiges spiel, krigt mich der tod oder nicht. wenn er mich nicht sieht, sag ich ihm: hallo, hier bin ich! dann lauf ich wieder weg und er sieht mich nicht.

der tod ist tot, er ist nur ein wort, das eine aura an angst um sich hat. tot, tot ,tot. er ist der ausweg, wenn mein spiel in eine sackgasse führt, die ich mir selbst gewählt habe. und er fragt mich immer mal: willst du jetzt endlich wirklich leben, oder willst du wieder nur so tun, als ob du lebst.

die angst vorm tod ist also in wirklichkeit wirklich die angst vorm leben. was sagen die anderen, wenn ich aus der norm herausfalle, aus den regeln austrete, die das spiel im kindergarten festlegen? wer sind "die anderern"? ich folge regeln, seit lange vor dem kindergarten. und mit jeder regel, die in mich hineingeprügelt worden ist, bin ich kleiner und kleiner geworden. du sollst den lügen deiner eltern glauben, du sollst in die schule gehen, sonst lernst du nichts! es gibt leute, die sind nie in die schule gegangen und die leben ihren traum und sind frei.

ich bin bis 32 in die schule gegangen und ich hab nichts gelernt. ich hätte genauso zuhause bleiben können und kühe melken und bäumchen pflanzen. ich habe nach einer woche wieder alles vergessen, was ich gelernt habe. ich bin meister des vergessens. frag meine frau!! ich sehe die welt jeden augenblick neu und unschuldig.

heut bin ich in die arbeit gegangen (arbeit: wieder so ein wort "du brauchst eine arbeit") und hab vergessen, dass ich in die arbeit gehe, habe die schönheit der muster am boden, in den bäumen und im himmel bewundert ... (ich bin ja so wundervoll achtsam und spirituell=)

anpassung, folgen.

der lemmig sagt: wie gut, dass ich ein grüner lemming bin, weil alle anderen auch grün sind.

ich muss dieses spiel wirklich lieben, gewohntes zu wiederholen!! und es stimmt, es nervt mich zwar manchmal, aber ich liebe es. also, warum sollte ich es ändern? ich ändere das spiel erst wieder, wenn der tod um die ecke schaut. dann spiel ich wieder weglaufen.

was für ein spass, ich kann mich dazu entscheiden, alles zu wissen. das probier ich aus.
also: ich weiss alles.

meine seele fühlt sich jetzt befreit und mein herz pulsiert zufrieden. also hab ich zu meiner eigenen freude geschrieben.

kauf mir jetzt eine blume und geh was gutes essen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen