neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Freitag, 23. September 2011

orange

nach der sendung mit anders holte führ ich mit meinem fahrrad meine tochter abholen. es regnete etwas, aber die sonne war grad am untergehen und ich sah wunderschöne regenbögen über der den dächern wiens vor einem mystischen orangenen wolkenhintergrund.

diese augenblicke der vergangenen jetzt gegenwart standen unter der farbe orange. ich war völlig in orange gekleidet. hose und t-shirt, der himmel sang mir zu.

dann wurde ich von einem autofahrer auf einer kreuzung übersehen und von ihm niedergefahren. ich erlebte alles in zeitlupe. ich weiss noch, wie sich das auto anfühlte. es hatte was von sanftheit, als es mich hochschubste. es hatte genau die form, dass ich mir nicht weh tat. das fahrad flog in weitem bogen weg und ich flog hinterher und hatte während des fliegens ein gefühl vollkommener geborgenheit.

die landung am asphalt war dagegen hart und ich prellte mir die rechte schulter und den bereich kreuz und steißbein. direkt nach dem unfall spürte ich gar keine schmerzen, war zu sehr in euphorie und in einem schockzustand. deshalb sagte ich dem autofahrer, dass mit mir alles ok ist, gab ihm die hand und holte marie luna von ihrer freundin ab.

die schmerzen kamen erst später und halten bis heute an. was mir vom unfall in erinnerung blieb ist die geborgenheit, die ich gespürt hatte. ein sehr erstaunliche erfahrung für mich. es war sowas wie der perfekte unfall.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen