neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Mittwoch, 20. Oktober 2010

selbstermächtigung

in diesem blog beschreibe ich auch meinen weg zur selbstermächtigung. ein wichtiger teil dazu ist, aus der polarität, dem schwarz-weiss denken auszusteigen. diese polaren bewertungen sind das, was die dualität aufrecht erhält. wenn ich z.B. sage: wut oder angst ist schlecht, liebe ist gut, dann zementiere ich diese polarität in mir, weil ich nicht aktiv eine wahl treffe, sondern nur innerhalb meines gutmenschen-glaubenssystems reagiere und so diese muster stärke. und die andere polarität, die ich ausblende, beißt mir in den hintern, sie sagt: he, du kannst mich nicht ignorieren, ich bin auch da.


und was lerne ich daraus?

1.) bewertungen teilen die welt, aber die geteilte welt hat die natürliche tendenz wieder in die neutralität zu kommen (die gute nachricht!), wird sie nicht daran gehindert (durch alle arten von wertschätzungs-verweigerung)


2.) wenn ich ermächtigt sein will, muss ich wählen können und nicht reagieren.

3.) meine reaktionen sind alte glaubenssysteme (schöpfungen oder aspekte meiner vergangenheit)

4.) meine neue wahl wird nicht vom kopf kommen können, weil ich immer das wähle, was ich als positiv bewerte. so bleibe ich in der dualität und in der vergangenheit.

5.) meine wahl ist im hier und jetzt in jedem augenblick (das klingt anstrengend, oder?) und sie kommt tief aus meiner inneren lebendigkeit heraus. (wo steckt die wieder?)

6.) wut ist weder gut noch schlecht, harmonie ist weder gut noch schlecht. chaos ist weder gut noch schlecht. wut und chaos sind energien der veränderung.

7.) dualität ist gut ;-) nie, immer


hab ich schon erwähnt, dass sich die dualität auflöst, einfach indem wir uns dieser dinge bewusst werden? erhöhtes bewusstsein dieser dinge erlaubt keine simplen gut-schlecht zuschreibungen mehr.

folglich: 8.) "bewusstheit" oder in der folge "gewahrsein" ist selbstermächtigung


das ganze war die reaktion auf meine reise in die 8. dimension, siehe voriger blogeintrag. ich empfehle diese reise jedem. sie führt nämlich ins herz der herzen auf der venus, an den ort, wo der standard der göttlichen liebe aufbewahrt wurde, für unser sonnensystem. (es ist eine bewusstseinsreise, keine physische, für die, die glauben, sie werden dort hingebeamt und gleich angst kriegen ;-))

die welt ist in perfekter (un)ordnung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen