neue lösungen

neue lösungen

>> projekt ICH BIN hier

Mittwoch, 30. Juni 2010

veränderung

gestern war das letzte elisabeth-mittwochschanneling (www.energien-in-bewegung.at). sie zieht in einen anderen raum, der ihre veränderten energien besser unterstützt. es heißt für mich auch, dass diese art der transformation für mich zu ende ist. diese seminare waren für mich eine starthilfe, jezt kann ich selber fahren. und es macht viel, viel mehr spass selber zu fahren, als wenn immer die fahrlehrerin dreinredet. aber ohne fahrlehrerin hätte ich nicht gelernt, selber zu fahren.

der abschied fand statt in form einer feier. obwohl es eine party war, hab ich keinen unterschied gespürt zu einem channeling-abend. das buffet war sehr inspirierend und die leute, die gekommen sind auch.

ich habe meine rolle als verstärker und katalysator sehr gut erfüllt, muss ich sagen. ich bringe das ans licht, was da ist. ich habe mit einem (reiner) unverständlich gesprochen und war im kopf. ich habe bei johanna ihre schuldgefühle an die oberfläche gebracht. (sie hat meinen prosecco umgeschüttet). ich habe mit ingrid ein provokationsspiel gespielt. und ich hab elisabeth beim herrichten geholfen (ich war ihr diener). zum schluss war ich ein verstärker der freude und inspiration.

wie großartig ich bin
mein leben hat wieder einen sinn ...

ich war nicht bewusst in dieser rolle als lichtbringer dort, aber es passiert einfach, ich kann nicht anders. gleichzeitig hab ich gefeiert. arbeit und spass war ein und dasselbe.

plötzlich steht ein punschkrapferl vor mir, apropos freude.

reiner hat mich noch sehr beschäftigt. seit ich ihn das erste mal gesehen habe, hat er sich so sehr verändert - in kann ihn besser sehen und wahrnehmen. trotz einiger wirbel in ihm ist sein verletzlicher kern schon gut zu sehen. und ich sehe natürlich mich in ihm. es heißt, trotz einiger wirbel kann ich mich schon gut sehen in meiner verletzlichkeit.

der verletzlichste teil ist der heiligste.

es ist auch drum gegangen, was spiritualität eigentlich ist. für mich ist es, das leben hier voll anzunehmen und sich einzulassen, lebendiger zu sein, schöpfer des eigenen lebens zu sein. spirit ist ja nur lebensenergie, die sich hier erfahren und ausdrücken will.

reiner (www.shaumbra.at) hält nicht viel davon, wie die spiritualität früher (im "new age") gelebt wurde. und er war sehr emotional dabei und ließ kein gutes haar am bisherigen zustand der beziehung. und das stimmt auch für mich, es war eine spiritualität der trennung von irdisch und überirdisch. früher, im "new age" war man nur spirituell, wenn man selbst überirdisch war, mit den ganzen attitüden, den medierenden z.B., mit geschlossenen augen, der eigentlich nicht auf der erde ist, sobald er in verbindung mit spirit ist. jetzt hat spirit das menschliche, die "harten tatsachen" hier, endlich erreicht (den inneren schleier) und es entsteht was neues. vor allem die definition von dem, was "spirituell" ist, verändert sich. aus "new age" wird "new consciousness".

das neue wird immer schneller alt, stelle ich fest.

Kommentare:

  1. könntes du mal einen blogeintrag machen in dem du "New age" mal genauer erklärst...ich habe den begriff schon oft gehört..und er scheint "negativ" gemeint zu sein oder er hat auf jeden fall etwas negatives an sich...."deine" Sichtweise würde mich halt mal interessieren^^

    herzlichen gruß Daniel

    AntwortenLöschen
  2. für mich hat new age mit der öffnung in den 60er und 70er zu tun (hippie, flower power-movement), und mit den ganzen spirituellen bewegungen, die zu dieser zeit völlig neu waren. die personen nahmen das früher wohl genauso euphorisch wahr, wie andere die ganze veränderung jetzt. es waren die wegbereiter, die den bewusstseinswandel jetzt ermöglichten. ich sehe nichts negatives im begriff new age, das new consciosness movement ist einfach der nächste schritt in der öffnung unseres bewusstseins. es geht nicht mehr um flucht vor einer bösen, einengenden welt, es geht um ein wertschätzen unserer schöpfungen und um verantwortung übernehmen für sich selbst. ich hoffe, du kannst damit was anfangen.

    liebe grüße
    martin

    AntwortenLöschen
  3. Oh ok..danke für die Info lieber Martin!!!!

    AntwortenLöschen